LaTeX-Vorlage für meine Masterarbeit an der Ohm-Hochschule Nürnberg

Auf Basis meiner LaTeX-Vorlage für meine Diplomarbeit habe ich heute eine erweiterte Vorlage für meine Masterarbeit an der der Ohm-Hochschule Nürnberg erstellt.

Hauptsächlich habe ich die Dateistruktur überarbeitet, ein paar neue Befehle hinzugefügt und einige Warnings aufgrund veralteter Pakete entfernt. Einige Tipps aus den Kommentaren meiner Leser habe ich auch eingebaut. Vielen Dank dafür! Für weitere Anregungen bin ich immer dankbar.

Hier nochmal kurz die wichtigsten Features meiner Vorlage:

  • ein nettes Deckblatt
  • Inhalts-, Abbildungs-, Listings-, Tabellen- und Abkürzungsverzeichnis
  • eidesstattliche Erklärung, Glossar und Abstract
  • DIN-konformes Literaturverzeichnis
  • eingebundene Quelltexte
  • lange Tabellen über mehrere Seiten Wenn dir diese Vorlage geholfen und gefallen hat, flattre sie doch einfach hier:

Downloads

24.05.2015: Sourcen auf GitHub veröffentlicht. 17.09.2009: Lizenz hinzugefügt. 03.06.2009: Update der Vorlage. Ich habe heute mal die neuste Version der Vorlage hochgeladen, in der alle mir (aus Mails und Kommentaren) bekannten Fehler behoben sind.

Wenn du willst, kannst du dich an der Weiterentwicklung der Vorlage beteiligen. Die Sourcen sind komplett auf GitHub verfügbar: StefanMacke/latex-vorlage-masterarbeit.

Wenn du mich beim Betreiben dieser Seite und der Weiterentwicklung der Vorlage unterstützen willst, kannst du mir gerne über PayPal etwas spenden.

Spende mir einen Betrag deiner Wahl per PayPal

Creative Commons License
Dieser Werk bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Über Stefan

Polyglot Clean Code Developer

333 Kommentare

  1. Starke Vorlage, werde die Art und Weise wie du das Abkzvrz. gestaltet hast „kopieren“ 🙂

  2. Erstmal ein ganz großes Kompliment an dich!
    Deine Vorlage für die Diplomarbeit war schon echt super, aber dass du die auch noch weiterentwicklelst und hier für die Masterarbeit pubilzierst finde ich sehr gut.
    Ich selbst nutze deine Diplomarbeits-Vorlage für meine Praxisberichte und Semesterarbeiten an meiner Fachhochschule. Hab ein bisschen herausgenommen und ein bisschen ersetzt. Zum Beispiel nutze ich nicht natbib sondern jurabib.
    Dank dir hat Word bei mir ausgedient. Weiter so und Danke! 🙂

  3. @Julian: Danke! Man tut ja was man kann, nicht wahr? 🙂

  4. Hey Stefan, Deine Vorlage ist wirklich sehr gut! Vorallem ist sie übersichtlich und aufgeräumt. Gruß Ronny

  5. Hallo Stefan, großes Kompliment auch von mir für die Vorlage. Damit kommt auch man als TeX-Anfänger gut zurecht.

    Ein Problem habe ich allerdings noch nicht gelöst: Der Platz zwischen den großen Überschriften (Ebene 1) und der Kopfzeile ist etwas groß. wie verkleinert man diesen?
    Auch beim Deckblatt wirkt sich das negativ aus. Da mein Titel etwas länger ist, passt nicht alles auf das Deckblatt, weil eben über dem Titel automatisch viel Platz gelassen wird. Kannst du mir da helfen?

  6. @Christoph: Vielen Dank! Der Abstand lässt sich mittels \chapterheadstartskip einrichten. Siehe hier: Abstand Überschrift(Chapter) – oberer Seitenrand – mrunix.de

  7. Hallo Stefan,
    erstmal fetten Dank für die sehr gute Vorlage. Inzwischen läuft fast alles bei mir bis auf das Abkürzungsverzeichnis.
    Selbst wenn ich deine Vorlage compiliere bekomme ich kein Abkürzungsverzeichnis. Irgendeine Idee?

    Danke schonmal
    Dennis

  8. Ah, fetten Dank. Hatte es gestern Nacht schon probiert aber hatte den alten Code probiert: „%bm“.glo -s nomencl.ist „%bm“.gls

    Aber wie du schon gesagt hast muss man den neuen benutzen:
    „%bm“.nlo -s nomencl.ist -o „%bm“.nls

    Hast ja extra noch drauf hingewiesen :-). Aber war ja gestern/heute nacht schon spät 😉

    Vielen Dank nochmal für die Hilfe, deine Diplomarbeit und die schnelle Antwort.

    Gruß
    Dennis

  9. Hallo Stefan,

    deine Vorlage ist echt super, danke dafür. Kämpfe aber im Moment mit einem Problem, evtl. hast du dazu eine Idee. In der Kopfzeile steht auch in deiner Vorlage bei dem Abkürzungsverzeichnis ‚Inhaltsverzeichnis‘. Wie bekomme ich, dass dort auch ‚Abkürzungsverzeichnis‘ steht?

    Viele Grüße

  10. Und ich bin es schon wieder, nach einer Stunde google-Rechereche habe ich etwas gefunden und zwar hier.

    Einfügen von:

    \makeatletter
    	\renewcommand{\thenomenclature}{%
    	\@ifundefined{chapter}{\addsec*}{\addchap}{\nomname}%
    	\nompreamble
    	\list{}{%
    	\labelwidth\nom@tempdim
    	\leftmargin\labelwidth
    	\advance\leftmargin\labelsep
    	\itemsep\nomitemsep
    	\let\makelabel\nomlabel}}
    	\makeatother

    nach

    \usepackage[intoc]{nomencl}
    
    behebt das Problem. Aber von dem code habe ich keine Ahnung :-).
  11. Ups, den Code findest du unter dem Link. Nochmals danke für deine Arbeit.

    Viele Grüße

  12. @Simon: Oh, das Problem lässt sich auch einfacher lösen: siehe hier
    @Simon: Ich habe in der neusten Version der Vorlage alle mir bekannten Fehler behoben und sie gerade hochgeladen.

  13. Hallo,
    ich hab auch ein kleines Problem mit dem Abkürzungsverzeichnis. Erzeugt habe ich es soweit. Es geht über zwei Seiten. Bei der zweiten Seite beginnt er mit einer arabischen Nummerierung mit 1. Im Inhaltsverzeichnis zeigt er mir aber eine römische V an. Dafür geht die Einleitung ab Seite 2 erst los. Mein Wunsch ist, dass er das Abkürzungsverzeichnis wie bspw. das Abbildungsverz. behandelt und es fortlaufend mit römischen Zahlen nummeriert und die Einführung dann mit einer arabischen 1 beginnt. Ich bekomme das nicht geändert. Hier meine Befehle:
    %%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
    %% Abkürzungsverzeichnis
    %%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%%
    \usepackage[intoc]{nomencl}

    \let\abbrev\nomenclature
    \renewcommand{\nomname}{Abkürzungsverzeichnis}
    \setlength{\nomlabelwidth}{.25\hsize}
    \renewcommand{\nomlabel}[1]{#1 \dotfill}
    \setlength{\nomitemsep}{-\parsep}
    \makenomenclature
    \newcommand{\Abkuerzung}{
    \printnomenclature
    \newpage
    }

    \pagenumbering{Roman}
    \linespread{1.0}\normalsize
    \ifnotdraft{
    \tableofcontents
    \listoffigures
    \listoftables
    \cleardoublepage
    \include{verzeichnis/Abkuerzungen}
    \cleardoublepage
    \markboth{\nomname}{\nomname}
    \printnomenclature
    }

    Kann mir bitte jemand sagen, wo der Fehler liegt? Sitze nun schon den ganzen Morgen dran und bekomme das Problem nicht gelöst…
    Danke
    Sandra

  14. @Sandra: Das passiert bei meiner Vorlage, oder wie?

  15. Hallo Sandra,
    Ich komme ehrlich gesagt mit deinem Minimalbeispiel nicht ganz klar.
    Hier meine Empfehlung:

    \begin{document}

    \pagenumbering{Roman}
    \setcounter{page}{0}
    \input{Exposee/Titelblatt}
    \input{Abstract}
    \tableofcontents
    \listoffigures

    \clearpage
    \pagenumbering{arabic}

    %dann deinen ganzen Text

    \clearpage
    \pagenumbering{Roman}
    \setcounter{page}{4} %SEITENZAHL ÄNDERN, je nachdem wie lang deine Verzeichnisse vorne sind.

    \bibliography{masterarbeit}
    \bibliographystyle{citestyle}
    \include{Appendix}

    \end{document}

  16. Hallo Stefan,

    also von meiner Seite erstmal HERZLICHEN DANK für diese Super-Vorlage !
    Ich habe deine vorige Version der Vorlage erfolgreich für meine Studienarbeit benutzt und bin voll zufrieden (mein Prof. auch :)).

    Nun habe ich gerade gesehen, das Du eine neue Version online gestellt hast. Diese werde ich nun für meine Diplomarbeit nutzen. Danke im voraus.

    Allerdings habe ich eine (ich denke) dir bekannte Warnungen beim „Kompilieren“ der tex-files.

    Class scrreprt Warning: usage of deprecated \float@listhead!
    (scrreprt)              You should use the features of package `tocbasic'
    (scrreprt)              instead of \float@listhead.
    (scrreprt)              Definition of \float@listhead my be removed from
    (scrreprt)              KOMA-Script soon, so it should not be used  on input li
    ne 85.

    -> Es hängt mit dem Listing-Paket zusammen !
    Hast du dafür eine Lösng ?

    Danke.

    Gruß
    Stanley

  17. @Stanley: Das Problem kenne ich, kann es aber leider nicht lösen. Es liegt tatsächlich am listings-Package, das intern noch die veralteten Befehle nutzt. Die Funktionalität wird dadurch aber nicht eingeschränkt.

  18. Hallo Stefan,

    erst einmal großes Kompliment für die Vorlage. Bisher habe ich immer Word für die Hausarbeiten eingesetzt und steige gerade für die Diplomarbeit auf Tex um.

    Leider habe ich noch ein paar Probleme mit der Anpassung an meine Bedürfnisse:

    1. Zwischen den Bildüberschriften (Abildung …) und den Tabellenüberschriften (Tabelle …) ist immer ein gewisser Abstand zu dem zugehörigen Bild/Tabelle. Leider fehlt dieser Abstand bei den Listings.

    Wie kann dieser mit genau dem gleichen Abstand wie bei den Anderen eingefügt werden?

    2. Bei den Listings wird in der Überschrift immer die Form von bspw. Listing 3.1 ohne einen weiteren Punkt dahinter gesetzt. Der Rest des Dokuments benutzt aber immer die Form von bspw. Tabelle A.2. mit dem nachgestellten Punkt.

    Wie kann ich im Listing den nachgestellten Punkt anfügen?
    Wie kann ich die Form des Dokuments auf die Nummerierungsform 1.1 statt bspw. 1.1. umstellen für alle Überschriften, Tabellen und Abbildungen?

    Danke
    Gruß Mario

  19. Teillösung:

    Zu 1.
    Den Abstand der captions von Tabellen und Bildern lässt sich folgendermaßen ändern:

    \setlength{\abovecaptionskip}{0pt}

    Zu 2.
    Teilfrage 2 lässt sich durch numbers=noenddot in documentclass erreichen

  20. Hallo Stefan,

    erst einmal THX für diese Super Vorlage. Habe folgendes Problem.

    Da wo die Römischen Ziffern losgehen kommt erst 1,2 und dann gehts mit 5 weiter. Wo sind da die 3 und 4 geblieben? Oder gehen die verloren, weil 1 und 2 zu einem Anhang gehören und der Rest nicht?

    Gruß

  21. Pingback:Neue Version meiner LaTeX-Vorlage für die Diplomarbeit an der FHWT » Stefan Macke

  22. Hallo! Kann mir jemand sagen, wie ich alle Bücher im Literaturverzeichnis anzeigen lassen kann, d.h. auch wenn ich nicht im Text darauf verweise sollen sie im Literaturverzeichnis auftauchen?! Danke und Gruß, Ronny

  23. Hallo Stefan!

    Ich habe gerade erst begonnen mich mit LaTex zu beschäftigen (zwecks Diplomarbeit) und bin auf deine Vorlage gestoßen. Das „Beispiel-PDF“ sieht wirklich klasse aus!

    Jetzt habe ich mir als WYSIWYM-LaTex-Editor LyX installiert und versucht deine Vorlage irgendwie zu laden. Doch leider klappt da nichts?!
    Muss ich einen andren Editor verwenden oder kennst du dich / sonst jemand sich mit LyX aus und kann mir sagen, wie ich deine Vorlage damit verwenden kann?

    Was genau von den zig Dateien in deinem zip-Archiv ist die Vorlage?

    Danke schon mal im Voraus für die Hilfe!

    Grüße, Sebastian

  24. @Sebastian: Also die Vorlage für den LaTeXEditor ist die Masterarbeit.LPR-Datei. Die wird dir im Lyx aber nichts bringen. Öffne einfach die Datei Masterarbeit.TEX. Damit sollte das Programm umgehen können.

  25. @sebastian: Ich habe mal eine Lyx-Vorlage für Abschlussarbeiten erstellt. In vielen Punkten ist die der von Stefan ähnlich. Wenn Du mir Deine e-Mail Adresse schickst, dann schicke ich sie Dir gerne zu. Du kannst Dir dann ja immer noch die Elemente aus der obigen Latex-Vorlage angucken und die dann anpassen. Wenn mehr Interesse besteht, dann kann ich auch mal gucken, ob ich sie irgendwo online stelle.

    Es gibt auch einen Latex-Import bei Lyx, aber der funktioniert nicht immer vollständig. Zudem nutzt er oft die Funktionen von Lyx nicht ordentlich.

    Meine Mail-Adresse findest Du hier:
    http://www.eta.tu-berlin.de/menue/mitarbeiter_innen/wimi/krien/

    Gruß, Uwe

  26. Hoi Stefan

    Danke für die herrliche Vorlage.. finde sie sehr schön.

    Ein Problem habe ich aber:
    Ich kann das Projekt mit meinem Editor Miktex zwar „laufen lassen“ (kompilieren) und das fertige PDF-File anzeigen lassen. Jedoch wenn ich etwas ändere (egal in welchem Tex-File) sehe ich die änderung am Ende nicht im fertigen PDF-File. Es ist so, als würden alle Aenderungen ignoriert werden, respektive nicht erkannt werden.

    Muss ich etwas noch zusätzlich laufen lassen, so dass der Editor Aenderungen anzeigt??? Im Moment nehme ich einfach das „HauptFile“ Diplomarbeit.tex und lasse dieses laufen und kompilieren. Habe es auch schon versucht, indem ich alle geänderten Tex-Files auch laufen lassen habe und kompilieren…. bringt aber nichts….

    Vielen dank für deine Hilfe.

    Grüsse Benjamin

  27. Hoi Stefan.

    Noch eine Bemerkung: muss ich so etwas ähnliches wie DOS-Befehle eingeben?? (Bin darauf im Internet gestossen)

    Im Moment versuche ich die Kompilation nur mit dem graphischen Editor Miktex.
    Ich benutze die Buttons, die standardmässig rechts vom Fenster „Latex => PDF“ sind.

  28. @Uwe: Probier mal, drei Mal hintereinander zu kompilieren. Spätestens dann sollten alle Änderungen sichtbar sein. Solltest du noch BibTeX nutzen, ist die Reihenfolge: LaTeX, BibTeX, LaTeX, LaTeX.

    @Benjamin: Miktex ist kein Editor, sondern die LaTeX-Distribution. Ich denke, du meinst TeXnixCenter, oder? Letztlich rufen die Editoren auch nur die LaTeX-Kommandozeilenbefehle auf, aber das ist deutlich komfortabler als sie per Hand einzugeben.

  29. Danke Stefan… aber ich kann die aenderungen immer noch nicht anzeigen lassen (drücke in TexnixCenter mehrmals hintereinander den Button „Ausgabe erstellen“ und dann „Ausgabe betrachten“)… Das komische ist, wenn ich absichtlich einen Syntaxfehler mache, meldet der Editor mir den Fehler… aber bei der Ausgabe (pdf) tut sich nie etwas…. wäre echt froh um vielleicht einen Hinweis wo ich den Fehler suchen soll….

  30. Hoi Stefan

    So, habe den Fehler gefunden.. ich musste noch todonotes.sty und chngcntr.sty einbinden!!!! –> Jetzt bricht die „Erstellung vom PDF File“ nicht mehr ab…

    So, jetzt mache ich mich aber an die Arbeit..

    Grüsse Benjamin

  31. Hi Stefan,
    schöne Vorlage.
    Ich habe ein Problem damit: Nutze selst Miktex2.8 und Texniccenter.
    Wenn ich etwas ändere was NICHT in diplomarbeit.tex geändert wurde sondern zB inhalt/einleitung.tex , dann übernimmt der das nicht in der PDF.
    Die PDF hat immer das gleiche Datum (22.10.2007)
    Was genau mache ich falsch?
    Danke für die Antwort.
    Skolle

  32. @Skolle: Zunächst einmal solltest du die neuste Version der Vorlage verwenden („Diplomarbeit.tex“ deutet auf die alte Version hin). Dein Problem scheint mit dem Kompilieren zu tun zu haben. Hast du LaTeX wirklich korrekt konfiguriert?

  33. Hallo,
    ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit mit Latex und bin gerade auf deine Vorlage gestoßen. Ich kann nur sagen wow, echt gut gestaltet und konfiguriert.

    Doch ein Anliegen hätte ich, wie öffne ich das Projekt. Ich neutze TexnicCenter und bin gewöhnt meine oder andere Projekte über die *.tcp Datei zu laden, die ich bei dir leider nicht finde!?
    Denn wenn ich nur die Masterarbeit.tex öffne und kompiliere, funktioniert zwar das PDFErstellen mit paar Warnungen, doch erstellt er die Listen und VErzeichnisse als leere Seiten bzw. das Abkürzungsverzeichnis überhaupt nicht.

    Gruß

    Pascal

  34. Doch zu schnell abgeschickt;-)

    Hab die LPR mit LEd geöffnet und alles funktioniert, nur das Abkürzungsverzeichnis erstellt er nicht, hab die fehlende sty- Datei heruntergeladen und in Miktex eingefügt-

  35. Hallo Stefan,

    ich habe Deine Vorlage hier gefunden: http://www.thesis-template.de/archives/24#comments und mir die PDF Ausgabe davon angeschaut. Ein tolles, sauberes Layout hast Du da hinbekommen…

    Nun zu meiner Frage, ich verwende zum ersten mal Latex. Ich habe mir MacTex (November 2009) und anschließend Lyx installiert. Ich arbeite hier an einem MacBook Pro mit Snow Leopard. Wie kann ich Deine Vorlage nun unter Lyx öffnen?

    Über Datei > Öffnen > Masterarbeit.tex ging das nämlich nicht. Kann nur „Lyx-Dokumente“ auswählen.

    Wäre toll wenn Du mir eine Antwort hättest. Gerne auch an meine E-Mail Adresse.

    Dir ein schönes Wochendende,

    Stephan

  36. Hi Stephan.
    Ich habe leider keine Ahnung von MacTex/Lyx, aber da es sich bei meiner Vorlage um ein ganz „normales“ LaTeX-Dokument handelt, solltest du es mit jedem Editor bearbeiten können. Die Masterarbeit.tex ist die Hauptdatei, die alle weiteren inkludiert. Damit musst du es irgendwie probieren…

  37. Hi Stefan,

    ich habe ein neues bibtex enty in bibliographie.bib hinzugefügt, dann habe ich mehrmals die reihenfolge latex(F7) -> bibtex -> latex -> latex ausgeführt, dabei habe ich immer die Master Datei ausgewählt, als aktive Tab im TexnicCenter. Der neue bibtex Eintrag erscheint aber nicht in der neu erstellten PDF Datei.

    Mache ich irgendwas falsch? Danke Dir!

  38. @Vu Duc Tung: Da muss etwas mit deinen BibTeX-Einstellungen nicht stimmen. Wendest du den Befehl auch auf die richtige Datei (die tex-Datei) an?

  39. Hallo, auch von mir ein riesengroßes Dankeschön für die Vorlage, durch die ich mich für meine Abschlussarbeit an Latex gewagt habe!! Ich freue mich jedes Mal, wenn ich mal wieder kompiliere, wie schön das fertige pdf aussieht 🙂
    Leider habe ich ähnliche Probleme wie Vu Duc Tung.
    Ich wende zuerst in der .tex-datei latex compile an und dann auch in der tex-datei bibtex. dann kommt die fehlermeldung:
    no \citation command found while reading Masterarbeit.aux
    no \bibdate command found while reading Masterarbeit.aux
    no \bibstyle command found while reading Masterarbeit.aux

    daraufhin habe ich ein bisschen rumgespielt und nun habe ich die Fehlermeldung:
    [29]) [30]) (./Masterarbeit.bbl (./Masterarbeit.brf)
    ! TeX capacity exceeded, sorry [input stack size=5000].
    \@makeother #1->\catcode `#1
    12\relax
    l.23

    ! ==> Fatal error occurred, no output PDF file produced!
    SyncTeX written on Masterarbeit.synctex.gz
    Transcript written on Masterarbeit.log.

    Wäre sehr dankbar, wenn du einen Rat für mich hast!!

  40. Bei mir war das problem so, dass ich zwar das bibtex eintrag in der .bib drin habe aber es nirgendwo in dem text referenziert wird. –> keine neue eintrag in der literaturverzeichnis.

    Sobald ich das neue eintrag mit einem \Zitat{…} referenziere, dann funktiniert alles richtig. Danke Dir, Stefan! für die tolle, durchdachte Vorlage.

    @Himmelswolke
    Ich glaube, du hast noch syntax fehler im code.

  41. Uppps, ich habe eben herausgefunden,dass die Glossar Seite nicht mehr eingebunden ist, sowohl im Index als auch im Text. An der Master .tex Datei habe ich gar nichts geändert. Der Rest funktioniert alles einwandfrei. Hhmm, was ist denn passiert.

  42. Jippi, bei mir hat es sich das Problem nun auch aufgelöst.
    Danke!!

  43. Ich hab mich leider zu früh gefreut. Das Problem kommt immer wieder auf:

    Ich habe an der Mastervorlage nichts geändert. In Masterarbeit.tex lass ich mit Shift-Apfel-L durchlaufen. Danach Shift-Apfel-B. Soweit funktioniert alles. Wenn ich nun wieder Shift-Apfel-L mache, kommt der Fehler:
    ! TeX capacity exceeded, sorry [input stack size=5000].

    Was ist da los?? Es muss an der Bibliografie liegen, denn wenn ich in Masterarbeit.tex das \bibliography{Bibliographie} rausnehme, dann funktioniert alles.
    Meine .bib Datei sieht auch normal aus wie die Vorlage, keine überlangen Urls und keine Klammer zu viel und zu wenig.

    Das komische ist, dass es zwischendurch schon 2mal getan hat, aber ich einfach nicht weiß, was ich da anders gemacht habe..
    tut mir leid, dass ich den blog so ausdehne, aber ich stehe kurz vor dem Abgabetermin und meine nerven liegen sowieso schon blank..
    Weiß jemand Rat?

  44. wie binde ich die files todonotes.sty und chngcntr.sty unter miktex mit texnicCenter ein?

    grüße

  45. Unter Windows: Die *.sty-Dateien nach %PROGRAMFILES%\MiKTeX 2.7\tex\latex kopieren und im Startmenü MikTeX -> Settings -> Refresh FNDB.

  46. Hallo Stefan,
    super Vorlage, sie ist sehr Hilfreich bei meiner Diplomarbeit. Ich hätte eine Frage zum Literaturverzeichnis (habe die natdin.bst ins Verzeichniskopiert und verwende JabRef). Und zwar ist es so, dass wenn ich in JabRef einen BibKey (z.B. MAR08) erstelle, dann kann ich über \Zitat{MAR08} den auch aufrufen. Wenn ich aber die pdf erstelle, dann schreibt er nicht [MAR08] sondern [Martin, 2008] und das auch im Literaturverzeichnis! Woran liegt das?

  47. @Martin: Die Kurznamen der Bücher in JabRef und dem Verzeichnis haben erstmal nichts miteinander zu tun. Du kannst das Verzeichnis so konfigurieren, dass die Namen angepasst werden. Ich habe als Standard „Autor Jahr“ verwendet. Den Stil änderst du mit dem Befehl \bibliographystyle.

  48. Hallo, danke für die Antwort … habe eine Lösung für mich gefunden, nehme als Stil „wisealpha“ von der TU-Dresden und bin damit zufrieden 😉
    Wünsche einen guten Rutsch

  49. Hallo, ist es möglich, dass die erste Seite eines Chapters in der Kopfzeile nicht den selbigen Namen stehen hat!? Brauche ich dafür ne zusätzliche Seitenstil-datei?

  50. Hallo Herr Macke,

    nachdem ich mit meiner selbstgemachten Vorlage irgendwie nicht mehr weiter kam, bin ich durch Zufall auf Ihre Vorlage gestoßen. Der Umzug war nicht weiter schwer… Mit dem Ergebnis bin ich auch soweit zufrieden bis auf Zwei Punkte. Ich hoffe Sie können mir dabei spontan helfen?

    Punkt 1
    Statt der oneside Direktive würde ich gerne twoside verwenden. Problem ist dann nur, dass im Header die die Überschrift zwei Mal auftaucht. Einmal gemäß Ihrer Formatierung in Seiteneinstellungen.tex und nocheinmal ganz rechts.

    Punkt 2
    Meine figure Anweisungen werden seitdem ich Ihre Vorlage verwende TROTZ [htb] am Ende des Kapitels angefügt. Haben Sie hierfür eine Idee?

    Wenn nötig, liefer ich gerne Minimalbeispiele…

    Vielen Dank für Ihre Bemühungen

    Schönen Gruss aus Köln
    Thomas

  51. @Thomas: zu 1) Habe ich noch nie gemacht, sollte aber kein Problem sein. Die Inhalte der Kopfzeile werden in der Seitenstil.tex definiert. zu 2) Dazu kann ich leider nichts sagen. Bei mir packt er aber größere Bilder häufig auch ans Ende des Kapitels…

  52. Hallo Stefan,
    zunächst herzlichen Dank für Deine tolle Vorlage. Dann meine Frage: ich würde gerne Abbildungen beschriften, ohne dass diese in im Abbildungsverzeichnis erscheint. Mir wurde gesagt, ich soll das Package caption importiert und dann folgendes anwenden: \caption*
    Funktioniert aber in deiner Vorlage nicht 🙁
    Weisst du warum? oder weisst du vielleicht wie ich vorgehen sollte?
    Ich wäre auf eine schnelle Antwort sehr sehr dankbar! 🙂

    Viele Grüsse
    Lisle

  53. @Lisle: \caption* geht, wenn du das Package caption in der Packages.tex mit \usepackage{caption} einbindest.

  54. Hallo Stefan,
    auch ich möchte dir sehr dafür danken, dass du deine Arbeit anderen zur Verfügung stellst; was nicht selbstverständlich ist.
    Ich würde gerne deine Vorlage verwenden, da ich jetzt langsam meine Dissertation beginnen will zu schreiben. Ich habe schon einmal mit LATEX unter LINUX verwendet, will jetzt aber unter WINDOWS mit Miktex und TeXnicCenter arbeiten.
    Ich kann aber leider deine Vorlage nicht in ein PDF umwandeln, da ich blutiger Anfänger nicht weiß, wie ich die unten abgebildete Fehlermeldung interpretieren kann. Kannst du mir einen Tip geben?
    Mit bestem Gruß
    Jens

    P.S.:
    Jetzt weiß ich noch nicht einmal, wie ich aus der Ausgabe etwas rauskopiere wie peinlich.
    Die einzige Warnung lautet:
    Package rerunfilecheck Warning:Value ‚totoc‘ is mot supported by (rerunfilecheck) option ‚index‘ on input line 96.

    Und weiter unten:
    ….GUI framework cannot be initialized.
    I couldn’t open file name ‚D:MikTex\Masterarbeit\Masterarbeit.aux

    Zum Schluß:
    Latex Ergebnis: 0 Fehler, 1 Warnung, 0 Seiten.

    Wenn du eine leise Idee hast, was ich ändern muss, wäre ich dir sehr dankbar, wenn du mir sie mitteilst.
    Vielen Dank, Jens

  55. @Jens: Die Warnings sind kein Problem. Eine kommt mindestens aufgrund eines veralteten Pakets. Das „couldn’t open“ macht mir mehr Sorgen. Was hast du denn für ein Windows? Gibt es da Probleme mit Schreibrechten im Ordner?

  56. Hallo Stefan,
    danke für die schnelle Antwort.
    Ich habe Windows XP; normalerweise keien Probleme mit irgendwelchen Rechten. Ich finde keine .aux Datei und weiß auch nicht warum die nicht erzeugt wird. Wenn ich eine ganz einfache Testdatei mein nur einer Zeile Text erzeuge, werden die entsprechenden Dateien auch in dem Ordner D:Miktex\Materarbeit erzeugt….
    Ich werde weiter suchen, denn deine Vorlage gefällt mir sehr gut.
    Vielen Dank, Jens

  57. Hallo Stefan,

    auch ich bedanke mich ganz Herzlich für diese tolle Vorlage. Ich bin am Verzweifeln, da ich das Literaturverzeichnis nicht anpassen kann.
    mit JabRaf 2.5 habe ich die Liste nach meiner Literatur angepasst. Leider wird diese nicht komplett in der erzeugten PDF Datei angezeigt.

    Ich bekomme folgende Fehlermeldung.

    I’m skipping whatever remains of this entry
    Warning–I didn’t find a database entry for „SAP2007“
    Warning–I didn’t find a database entry for „Software2007b“
    Warning–I didn’t find a database entry for „Goodliffe2007“
    ….usw.

    Ich hatte diese gelöscht und meine Literaturverzeichnis in JabRef eingegeben….

    Was mache ich falsch…?? Welche Schritte muss ich machen, damit das Literaturverzeichniss..Würde mich auf eine dringende Antwort sehr freuen…

  58. @Hafo: Du hast aber schon 1x kompiliert, BibTeX laufen lassen und nochmal 2x kompiliert, ja?

  59. Also falls jemand ein einheitliches Inhaltsverzeichnis wünscht:
    einfach
    \tableofcontents
    ersetzten durch:
    {\sffamily
    \tableofcontents
    }

  60. Hallo Stefan, danke für deine Antwort…

    Ich bekomme die Warnung sobald ich BibTeX laufen lasse.
    Obwohl ich die Literaturliste aus deiner Vorlage gelöscht habe, erscheint weiterhin die Warnung:

    Warning–I didn’t find a database entry for “SAP2007″
    Warning–I didn’t find a database entry for “Software2007b”
    Warning–I didn’t find a database entry for “Goodliffe2007″
    ….usw

    auch der Versuch mehrfach zu kompilieren bringt leider nichts 🙁

  61. @Hafo: Das kann doch eigentlich nur an falschen Einträgen oder der falschen Kompilierfolge liegen. Verwendest du „meine“ Zitate denn noch in der LaTeX-Datei? Lösche doch bitte einmal alle temporären Dateien (*.aux etc.) und kompiliere: 1x latex, 1x bibtex, 2x latex.

  62. hallo Stefan,
    Vielen Dank für deine Vorlage.
    welche Schriftart hast du hier benutzt? wo hast du Schriftart definiert?

  63. @duy man: Das ist die voreingestellte LaTeX-Schrift. Habe da außer der Größe nichts geändert…

  64. Hallo Stefan,

    ich nutze deine – schöne 🙂 – Vorlage, um meine Masterarbeit zu schreiben, habe aber noch nicht so viel Erfahrung mit Latex. Nun sind bei mir 1 Frage und 1 ernsthaftes Problem aufgetaucht, welches ich auch nach langem Probieren/ Abgleichen/ Suchen nicht lösen konnte.

    1. Wie kann ich den definierten Seitenstil auf die Kapitelanfangsseite übertragen, aber ohne dass die Kopfzeile erscheint? Ich krieg es leider nicht hin, es entsprechend zu ändern bzw. einen neuen Seitenstil entsprechend neu zu definieren (hier scheitere ich mit unzureichendem Halbwissen…)

    2. Das Literaturverzeichnis will einfach nicht in meine Arbeit hinein:
    Arbeite mit Winshell und Miktex 2.8. Ich habe natbib und möchte den apa Stil nutzen; apa.bst hab ich runtergeladen und im gleichen Verzeichnis abgelegt wie meine Hauptdatei, meine Bibliographie ist auch ordentlich erstellt (mit Citavi und in bibtex Datei umgewandelt – mit deinem verglichen & keine Abweichungen gefunden). Wenn ich nun die Hauptdatei laufen lasse (latex-bibtex-latex-latex) sagt mir winshell immer nur (als Beispiel)

    Package natbib Warning: Citation `Haas2008′ on page 5 undefined on input line 25.
    (und als letzte Output-Zeile:)
    Package natbib Warning: There were undefined citations.

    Weder Quellen (nur ein ? an der entsprechenden Stelle) noch Literaturverzeichnis (das wiederum erscheint logisch, bei fehlenden Quellen) werden ausgegeben.

    Komischerweise passiert das Gleiche aber auch bei deiner Mastervorlage, an der ich absolut nichts verändert habe – keine Quellen, kein Literaturverzeichnis.

    Ich find den Fehler einfach nicht und wäre wirklich froh, wenn du mir helfen könntest.

  65. @Anita: Sorry, zu 1) kann ich dir leider nichts sagen. Da musst du selbst ein wenig rumprobieren 🙁
    zu 2) Probier doch mal einen manuellen Kompilierlauf. Ich nutze pdflatex.exe, bibtex.exe, pdflatex.exe, pdflatex.exe

  66. Hallo Stefan,

    danke für die schnelle Antwort. Okay, bei deiner Vorlage funktioniert das. Bei meiner eigenen Arbeit allerdings immer noch nicht. Hab jetzt nochmal auf deinen Zitierstil umgestellt, deine Bibliographie in mein eigenes Verzeichnis kopiert, mein Dokument entsprechend umgestellt und ein Probezitat eingfügt. Es funktioniert trotzdem nicht. Bibtex läuft da gar nicht, sondern es wird wie vorher mit pdflatex.exe bzw. latex.exe einfach kompiliert. Woran kann das denn liegen, wenn es offenbar kein falscher Befehl, falsche Datei, falscher Dateityp, falscher Zitierstil – was auch immer – ist? Ich bin ratlos.

  67. Hallo,

    ich nochmal. Entwarnung – bibtex läuft endlich! Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich der Grund war, aber ich hatte in einem Befehl aus der Meta-Datei einen Tippfehler. Ich weiß zwar nicht, wie das mit bibtex zusammenhängt, aber es ist das einzige, was ich geändert habe. Danach hat auch bibtex funktioniert. Ich bin glücklich 😉

  68. Hallo Stefan,

    vielen Dank für die Vorlage. Eine Frage hätte ich noch:

    Wie kann ich den Abstand zwischen dem Text und der Fußzeile, also der Linie festlegen? Finde den etwas zu groß und würde den etwas verringern, hatte schon versucht in geometry mit bottom, aber das hat leider nicht funktioniert.

  69. Sorry Stefan für den Doppelpost. Gleich noch eine Frage hinterher:

    Mit dem Literaturverzeichnis klappt soweit alles wunderbar jedoch werden bei mir im Verzeichnis selbst keine eckigen Klammern angezeigt sondern es steht einfach nur die Zahl dort. Woran liegt das?
    Habe schon plain und unsrtdin ausprobiert. Die eckigen Klammern sind im Text vorhanden nur nicht hinten im Verzeichnis.

  70. @Simon: Den Abstand regelst du tatsächlich über die geometry-Einstellungen, soweit ich weiß. Und das Literaturverzeichnis enthält keine Klammern um die Bezeichner, das ist normal.

  71. Mit dem Abstand bekomme ich es nicht so richtig gebacken.
    Das Problem mit dem Literaturverzeichnis habe ich nach einiger googlerei gelöst. Das package „natbib“ ist da der Übeltäter. Darin werden die Bezeichner selbst nicht geklammert. Habe daher einfach das Package auskommentiert und siehe da. 🙂

  72. @Anita welchen Eintrag hast du gemacht, um das Literaturverzeichnis anzuzeigen…?!?

    Nach langem ausprobieren, wird mir nun das Literaturverzeichnis über Umwege angezeigt jedoch habe ich dadurch ein weiteres Problem.

    Ich benutze. MikTex 2.8, JabRef 2.5 und WinEdt und gehe folgender Maßen vor–>

    Habe zunächst einmal unter Masterarbeit.tex nach \documentclass

    \usepackage{cite} eingefügt

    Meine Bibliothek habe ich unter JabRef 2.5 erstellt

    Unter JabREf muss ich die gesamte Literaturliste Markieren und klicke auf

    „Pusch selection to WinEdt“

    \bibliography{Bibliographie} % Aufruf: bibtex Masterarbeit
    \bibliographystyle{natdin} % DIN-Stil des Literaturverzeichnisses

    \cite{B.Jaehne1996,Florczyk2005,HenrikI.Christensen2008,Joerg1994,Mallot2000,Nehmzow2002,Neumann2005,ReinhardKlette1996,Stark2009}

    dadurch wird die Zeile \Cite{B.Jaehne1996,…} kopiert….

    Beim Kompilieren erscheint nun auch die komplette Literaturliste…
    Leider wird auch die Kürzel für die BibtexKey hinter das Literaturverzeichnis angehängt..

    [B.Jaehne1996][Florczyk2005] usw.

    @Stefan ich erhalte beim ausführen von Latex folgende Meldung angezeigt…option clash package natbib

    würde mich auf jede Hilfe freuen…DANKE!!!

  73. @Hafo: Sorry, dazu fällt mir leider nichts ein. Nutz doch einfach den LEd, dann klappt’s 🙂

  74. Danke für diesen Tipp, werde ich bei Gelegenheit ausprobieren 😉

  75. hallo Stefan,

    wenn ich ein neues bibtex in bibliographie.bib eintrage, kann das Literaturverzeichnis keine Umlaute wie ä ö und ü erkennen. Kannst du mir vielleicht sagen, wo hierbei das Problem liegt? Danke.

  76. Hallo Stefan,

    ich möchte mich bei dir für die schöne LaTeX-Vorlage bedanken. Heute habe ich meine Diplomarbeit abgegeben, die ich mit Hilfe deiner Vorlage erstellt habe. Ich hab auch deinen Namen und den Link zur Vorlage in der Arbeit erwähnt.

    Vielen Dank!
    Grüße, Dominik

  77. Hallo Stefan,

    habe deine SuperVorlage gefunden und möchte diese auch für meine BA
    benutzen.Miktex 2.8. ist installiert und LED wird als Editor verwendet.
    Aber wenn ich jetzt die Datei Masterarbeit.lpr öffne und kompliere bekomme ich:

    Compile result: 36 Error(s), 29 Warning(s), 27 Pages(s)

    Sehr oft kommen Errors wie:
    !Latex Error: Cannot determine size of grahic in Bilder/LogoOhm…jpg (no BoundingBox)

    Muss ich das Verzeichnis „Bilder“ irgendwie einbinden?

    Danke und Gruss
    Pete

  78. Mh… vielleicht fehlt dir ein Package? Hast du Miktex so konfiguriert, dass er fehlende Pakete nachinstalliert? Das Verzeichnis Bilder wird eigentlich automatisch eingebunden.

  79. Hallo Stefan,
    ich kann mich den anderen nur anschließen. Du hast hier eine super Vorlage ins www gestellt! Ich schreibe derzeit meine DA damit. Allerdings möchte ich eine kleine Änderung vornehmen und komme da nicht weiter. Vieleicht kannst du mir helfen.
    Im Literaturverzeichnis steht am Ende der Lieraturangabe ein Link (document) und dann der Link zum Bild. Diese beiden Link´s möchte ich entfernen. Der Link (document) kommt nicht immer vor. Das Verzeichnis habe ich mit JabRef 2.5 erstellt und ich benutzte den \bibliographystyle{german}
    ich würde mich über deine Hilfe sehr freuen.
    Vielen Dank

  80. @Philipp: Ich wüsste jetzt nur, wie du die „Backlinks“ komplett ausschalten kannst (nämlich die Option pagebackref beim Paket hyperref rausnehmen), aber nicht, wie du nur die beiden Links rausbekommst. Du könntest dir vielleicht die erzeugten Dateien anschauen (*.bbl etc.) und dort manuell etwas ändern…

  81. @Stefan
    Dankeschön für deine Antwort. Es hat funktioniert. Durch auskommentieren von backref im Paket hyperref. Der Link im Text bleibt bestehen und im Literaturverzeichnis kommen keine Link´s meht vor.
    man dankt

  82. Hi Stefan,

    wie bekomme ich den großen Abstand zwischen
    Kapitel Überschrift (\chapter) und Trennlinie unter Kopfzeile weg?

    Danke und Gruss

    Pete

  83. wie bekomme ich den großen Abstand zwischen
    Kapitel Überschrift (\chapter) und Trennlinie unter Kopfzeile weg?

    Das würde mich auch interessieren, danke!

  84. Hallo Stefan…

    Ich benutze deine schöne Vorlage für meine erste Diplomarbeit.. Danke!!

    Habe aber ein kleines Problem: Wie kann ich eine einzelne A3-Seite erstellen?? Ich muss nämlich eine grosse Graphik auf A3 abbilden, und dies erst noch im Querformat. Kannst du mir das bitte beantwortn??
    Geh ich recht in der Annahme, dass ich das hier irgendwo ändern muss?

    \begin{figure}[htb]
    \centering
    \includegraphics[width=1\textwidth]{A3-Format}
    \caption{A3-Format}
    \label{fig:A3-Format}
    \end{figure}

    Wäre wirklich froh um eine Antwort.
    Danke und freundliche Grüsse

    Benjamin

  85. Hi Benjamin. Sorry, das habe ich noch nie benötigt. Aber probier’s doch mal mit Google: DIN A3 quer in DIN A4-Dokument

  86. wie bekomme ich den großen Abstand zwischen
    Kapitel Überschrift (\chapter) und Trennlinie unter Kopfzeile weg?
    Das würde mich auch interessieren, danke!

    Damit:
    \renewcommand*\chapterheadstartvskip{\vspace*{-1cm}}

  87. Super Vorlage. Sehr geil das du die zur freien Verfügung stellst!
    Danke

  88. Hi Stephan,
    ich hab das Problem, daß beim zitieren Autoren und Jahreszahl in eckige klammern gesetzt werden, allerdings bräuchte ich es in Runden Klammern und durch Komma getrennt. Hab schon vieles ausprobiert.
    mit cite right and left, \usepackage[comma, sort&compress]{natbib} und \setcitestyle{authoryear, round, comma} aber es ändert sich nichts.
    Kannst du vielleicht helfen?

  89. @Hagen: Das machst du mit \bibpunct (siehe http://merkel.zoneo.net/Latex/natbib.php).

  90. Super!!! Klasse Vorlage!
    Eine Frage Vielleicht noch. Kann man die Abstände zwischen den Überschriften verringern?
    Vielen Dank.

  91. Hallo.

    Also ich hab das ein ganz wesentliches Problem. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich Latex-Neuling bin. In dem Zip-Ordner, de ich runter geladen haben fehlt die Projektdatei. Wie kann ich das Projekt zum Beispiel in Texnic-Center einbinden?

  92. @Mark: Sorry, für das TeXnicCenter habe ich keine Projektdatei, sondern nur für den LEd. Aber du kannst einfach ein neues Projekt anlegen und die Dateien mit der Masterarbeit.tex als Hauptdatei einfügen/importieren.

  93. Vielen Dank für diese klasse Vorlage. Ich habe meine Diplomarbeit mit deiner Vorlage erstellt, und finde du hast – gerade für LaTeX-Laien wie mich – alles super dokumentiert. Und die restlichen Problemlösungen findet man hier in den Kommentaren.

    Weiter so 🙂

  94. Vielen Dank!
    Deine Vorlage hat mir echt viel Arbeit erspart!

  95. Super Vorlage!

    Nur leider habe ich ein Problem mit dem Glossar. Als Seitenüberschrift in der Kopfzeile wird bei mir „Abkürzungsverzeichnis“ abgezeigt, als Kapitelüberschrift der Seite folgt dann aber direkt „Abbildungsverzeichnis“. Der Inhalt der Datei „Gloassar.tex“ wird überhaupt nicht eingebunden. Woran kann das liegen?

  96. Hi!
    Wenn ich das Lit-verzeichnis wie in dieser Vorlage benutze, dann setzt er mir immer im pdf-File an den Lit-stellen den Namen der Quelle und das Jahr. Was muss ich tun das die Lit-stellen mit Nummer (0-9) versehen werden? Danke

  97. @Mark: Hast du makeidx laufen lassen?

    @Olli: BibTeX Style Examples

  98. Hi,

    auch von mir Danke für die Super Vorlage – erspart mir wirklich viel Arbeit.

    Ich habe wie auch Mark ein kleines Problem mit Glossar. Bei mir sieht es genauso aus wie Mark, d.h. das Abkürzungsverzeichnis wird gar nicht dargestellt.

    Ich habe auch makeidx schon laufen lassen und mir wurde z.B. auch ein File Masterarbeit.nls erstellt.

    Hab ich hier noch was wichtiges vergessen ?

    Danke

  99. Hi nochmal,

    das Problem mit dem Glossar hat sich erledigt –
    Funktioniert jetzt wunderbar 🙂

    Martin

  100. @Martin oder Stefan: Wie geht das denn mit Glossar? Habe auch nur Abkürzungsverzeichnis oben stehen und dann halt das nächste Verzeichnis auf der gleichen Seite.

    Gruß
    Markus

  101. edit: Im Inhaltsverzeichnis erscheint es auch nicht.

    Gruß
    Markus

  102. Hallo!
    Ich hab ein Problem mit dem Literaturverzeichnis. Wenn ich in der Masterarbeit.tex den bibliographystyle{natdin} ändere erhalte ich nie nach mehrmaligem neukompilieren eine Änderung. Vielmehr bekomme ich nach Änderung auf z.B. \bibliographystyle{abbrv} und Komplierung der Masterarbeit.tex mit BibTex folgende Meldung: …mand\NAT@force@numbers{}NAT@force@numbers

    Könnte mir vll jemand bei diesem Problem helfen. Ziel ist es, dass ich im Text Verweise zur Li im Stil [1] hinbekomme ??
    Vielen Dank.

  103. Hey,

    ich nutze LyX auf Mac OS X Snow Leopard und Classic Thesis als Vorlage.

    Wie kann ich die Fußnoten durchgehend machen? Die starten bei jedem Kapitel erneut bei 1.

    Ich hab hier schon gelesen, dass ich dazu chngcntr.sty benötige. Aber wie binde ich das ein, keine Ahnung wie das gehen soll…

    Vielen Dank!

  104. @Bookiwrite: Sorry für die späte Antwort. Das Package ist in meiner obigen ZIP-Datei enthalten. Einfach in deine LaTeX-Distribution einbinden und dann sollte es funktionieren.

  105. Hallo

    Ich bin absoluter Latex-Anfänger. Und benutze Winshell. Miktex 2.8 hab ich auch schon installiert. ich finde deine Vorlage super nur weiß leider nicht, wie ich diese in winshell einbinden kann. Ist das überhaupt der richtige Editor für Deine Vorlage oder welchen würdest Du empfehlen?

    Vielen Dank!

  106. Hallo

    Das Problem mit dem Editor hat sich erledigt.Ich benutze jetzt den LEd. Nun wollte ich aus deiner Vorlage ein PDF erzugen. Beim kompilieren wird aber nun der Fehler angezigt : LaTeX Error: File ‚chngcntr.sty‘ not found. Hast du eine Idee was ich da falsch mache. Kann dass sein, dass mir ein package fehlt?

  107. Hi vielen dank für die schnelle Antwort. habs jetzt hinbekommen. ist echt gut. hätte jetzt aber noch eine Frage: Wie bekomme ich den Untertitel aus dem Deckblatt weg? Ich habs mit auskommentieren in der meta- und in der deckblattdatei versucht, jedoch werden mir dann immer fehler angezeigt.

  108. In der Deckblatt.tex warst du schon richtig. Einfach die Zeile auskommentieren, die den Untertitel enthält. In der Meta.tex bitte nichts ändern, da der Untertitel an mehreren anderen Stellen benötigt wird.

  109. hi
    hab jetzt scho langsam Angst, dass ich zu oft rein schreibe.
    Musst nach dem Deckblattmuster meiner FH das Deckblatt ein bischen ändern. Hab das soweit eigentlich auch geschafft. Nur brauch ich jetzt auch in der Kopfzeile des Deckblatts das Logo und den Kopfzeilenunterstrich. Eine Überschrift is dabei nich gefordert. Hab mich da jetzt zwei Tage dran versucht und schaffs irgendwie nicht. hab auch schon versucht den Code aus der „Seitenstil.tex“ datei zu übernehmen. mir zeigts dann im pdf jedoch kein logo bzw den Unterstrich an. hast du eine idee wie ich das machen kann?

    Vielen Dank!

  110. @Axel: \thispagestyle{plain} aus der Deckblatt.tex entfernen.

  111. hat sich erledigt muss statt „\pagestyle{scrheadings}“ „\thispagestyle{scrheadings}“

    vielen dank trotzdem

  112. hallo

    jetzt ist doch wieder eine Frage bei mir aufgetaucht. Mir ist aufgefallen dass in deiner Original PDF ein Literaturverzeichnis vorhanden ist.
    wenn ich jetzt ein pdf mit LEd erstellen lassen fehlt mir jedoch das Literaturverzeichnis.
    Benötige ich ein weiteres Programm für die Erstellung des Lit.-Verzeichnisses?

  113. @Axel: Hast du bibtex ausgeführt? Hast du überhaupt zitierte Quellen verwendet?

  114. Das sieht ja mal echt vernünftig aus!

  115. Hi
    hab immer nicht gewußt was damit gemeint ist,mit dem ausführen der bibtex;) Habs jetzt aber. Es funktioniert und ist eigentlich ganz einfach.habe wiederrum zwei neue Probleme:

    1. Jetzt wollt ich neue Kapitel einfügen. Hab eine neue .tex-Datei in das Projekt eingefügt. In der sind auch Unterkapitel vorhanden du \section{}. Jetzt erschein aber kein neues Kapitel. Die „section-Punkte“ erscheinen immer als unterkapitel des vorherigen Kapitels. der anfang meiner neuen .tex datei fängt eigentlich auch immer an die die anderen kapitel.\beginchapter{Vorwort}
    \label{cha:Vorwort}

    2. und mein zweites Problem ist das Abkürzungsverzeichnis. es wird bei mir noch erstellt.
    hab mir jetzt die kommentare von oben durch gelesen.teilwiese weiß ich nicht was da gemeint ist oder wenn ich den code eingeben mag ist der eh schon vorhanden.
    beim erstellen klick ich im LEd auch immer auf den Befehl „makeindex“. aber irgendwie will das abkürzungsVZ nicht rein. brauch ich dafür nochmal einen eigenständigen befehl? irgendwie denk ich mir dass es wieder daran liegen kann.

    Vielen Dank

  116. oh bei punkt 2 muss es heißen. es wird nicht erstellt sorry 😉

  117. Axel, ich helfe wirklich gerne, aber du solltest erst einmal die Suche bemühen, bevor du fragst. Dein Problem mit dem Abkürzungsverzeichnis wurde hier schon ein paar Mal angesprochen und ist auch gelöst: s.o.. Und ein bisschen einarbeiten in die Befehle von LaTeX wirst du dich schon müssen, um damit klarzukommen. Kapitel erstellst du z.B. mit \chapter{Name des Kapitels}.

  118. Sagt mal, mich stören im Literaturverzeichnis die ganzen Kapitel- und Seitenangaben, wo das entsprechende Werk zitiert wurde. Bekommt man die irgendwie weg?

  119. @Moritz: Ja. Die Option backref beim Package hyperref entfernen.

  120. @Stefan: Vielen Dank!

  121. Hi Stefan,

    du erwähntest oben, dass du die Schriftgröße verändert hast. Mit welchen Befehlen hast du sie denn verändert?

    Das Problem ist nämlich folgendes:
    Ich möchte das Dokument auf 12pt haben, weshalb in der documentclass auch 12pt eingetragen sind.
    Nehme ich allerdings einen Vergleichsdruck von Word mit 12pt dazu, fällt die Schriftgröße aus deiner Vorlage immer kleiner aus.

    Ansonsten klasse Vorlage 🙂
    Danke dafür.

  122. @Alexander: Die Schriftgröße dort ist relativ zu 10pt zu sehen. Damit kannst du nicht exakt die Größe definieren (was übrigens auch sinnvoll ist, da LaTeX die Größe definiert). Du könntest aber z.B. das Package extsizes verwenden, um eine beliebige Schriftgröße zu verwenden.

  123. Hallo,

    erstmal vielen Dank für die super Vorlage.
    Habe noch sehr wenig Erfahrung mit Latex, muss aber eine Seminararbeit damit schreiben.
    Komme soweit auch recht gut zurecht…Habe aber noch Probleme mit dem Zitieren und dem Lit.verz..
    1. Ich möchte bspw. folgendes schreiben:
    Auch [OASIS 2007] kommt zu den Schluss…..
    cite{OASIS2007} reich nicht oder?

    2. Leider zeigt er mir das Literaturverz. weder im Inhaltsverz. noch komplett am Ende der Datei an (nachdem ich „cite“ verwendet habe).

    Wahrscheinlich ein lächerliches Problem…
    Aber ich habe mich erst heute etwas eingelesen und bin etwas mit der Menge an Information überflutet worden.

    Grüße
    Kevin

  124. @Kevin: 1) Doch, das reicht. Wie die Quelle dann aber konkret ausgegeben wird (Klammern etc.) definierst du über den entsprechenden Stil. 2) Hast du bibtex laufen lassen: pdflatex, pdflatex, bibtex, pdflatex?

  125. Der letzte Hinweis hat’s gebracht. Klar das er mir die Literaturangaben nicht ausspuckt wenn ich nicht in der Reihenfolge Setze.

    Danke

  126. Ein Problem hab ich allerdings noch. Nutze ich als stil „natdin“ zeigt er mir im Text nur ein „?“ an…. Kann es daran leigen das ich mit Mac OS arbeite?

    Welcher Stil ist am besten geeignet, wenn ich das Zitat wie folgt im Text angezeigt haben möchte:
    [Becker2007] also quasie das Anzeigen des BibTexKeys.

    Danke schon mal!

  127. Hat sich erledigt.
    Allerdings komme ich mit dem Abkürzungsverzeichnis nicht zurück. Das Problem ist, dass ich TeXnicCenter nicht verwenden kann (Mac)….
    Gibt es eine andere Möglichkeit das Verzeichnis zu nutzen?

  128. Hallo…

    Super Vorlage!!! Nachdem ich mir die Vorlage noch etwas umgestaltet habe, stehe ich noch vor einem Problem:
    Ich möchte gerne die Nummerierung der Abbildungen ändern.
    Also nicht „1.1“ für die erste Abbildung des ersten Kapitels.
    Sondern eher „Abb. 1“ unabhängig vom Kapitel, sondern einfach in der Reihenfolge wie sie im Dokument auftauchen.

    Hat vllt. jmd eine Idee?

    Danke
    Lisa

  129. Sehr schön strukturiertes und kommentiertes Dokument. Vielen Dank!

  130. Hallo,

    ich habe heute deine Vorlage runtergeladen und die gefällt mir sehr gut. Nun habe ich folgendes Problem.

    Ich habe die Datei entzipt und aufs Desktop angelegt. Dann mit TexnicCenter über Date->öffnen die Datei „Masterarbeit.tex“ gewählt.

    Komiliert und es erscheint der Fehler:

    ! LaTeX Error: File `setspace.sty‘ not found.

    Type X to quit or to proceed,
    or enter new name. (Default extension: sty)

    Enter file name:
    ! Emergency stop.

    l.39 \usepackage
    {geometry}

    *** (cannot \read from terminal in nonstop modes)

    Here is how much of TeX’s memory you used:
    3581 strings out of 494019
    48880 string characters out of 3148235
    125408 words of memory out of 3000000
    6853 multiletter control sequences out of 15000+200000
    4709 words of font info for 16 fonts, out of 3000000 for 9000
    714 hyphenation exceptions out of 8191
    38i,1n,47p,298b,45s stack positions out of 5000i,500n,10000p,200000b,50000s
    ! ==> Fatal error occurred, no output PDF file produced!

    was mache ich falsch?Irgendwie kann ich keine Vorlage aus dem Internet öffnen..?

  131. @Markus: Die Fehlermeldung sagt es schon: ! LaTeX Error: File `setspace.sty’ not found.. Du musst die dem ZIP beigelegten Packages manuell in deine LaTeX-Distribution einbinden.

  132. Hallo,

    finde die Vorlage super.
    habe ein kleines Problem wie kann man Literaturverzeichniss anpassen => „Goodliffe 2007“ in [GOD07]

    Danke!

  133. Hi,
    auch von mir ein Kompliment für diese ssuper Vorlage.
    Nach nur wenig Einarbeitungszeit kommt man super damit zurecht. Danke dass du deine Arbeit mit uns teilst 🙂

  134. Oh mann das ist echt ne tolle Vorlage! Hast du deine Masterarbeit rein in Englisch verfasst? Das mit den Umlauten klappt ums verrecken nicht. Im Meta.tex hab ich \usepackage[latin1]{inputenc} aktiviert aber es geht nicht. Echt schade!

  135. @Markus: Nein, ich habe mit den Umlauten kein Problem. Was genau geht denn nicht? Hast du die Dateien auch im richtigen Encoding (ISO 8859-1)?

  136. Hallo,

    erstmal herzlichen Dank für die Vorlage. Aber ich habe auch ein Problem. Und zwar war bei mir auf der Seite nach dem Abbildungsverzeichnis keine Kapitelüberschrift in der Kopfzeile vorhanden. Hatte erst den \Markboth des Abkürzungsverzeichnis in Verdacht aber der war es nicht. Und zwar war es immer auf der gleichen Seite(Seite III) der Fall, egal wie ich die Verzeichnisse gedreht habe. Nun habe ich dieser Seite über \Markboth den richtigen Namen zugewiesen und es funktioniert aber Verstanden habe ich den Fehler nicht. Ich habe das ganze Dokument auf twoside umgestellt und dein \ihead in \rehead bzw. \lohead aufgeteilt aber sonst habe ich an der Kopfzeile nichts verändert. Hast du eine Idee woran das liegen könnte?

    Gruß

  137. Hallo zusammen,

    die Vorlage ist einfach Klasse, wirklich ein traumhaftes Template. Mein einziges Problem ist noch der untere Seitenrand, laut unserer Hochschule soll dieser 3 cm betragen. Egal mit welcher Einstellung ich es versuche, ich schreitere… Ich muss ergänzen, ich bin kein Latex-DAU!

    Kennt jmd. die Lösung für mein Problem, wäre super! Vielen Dank 😉

    Gruß, DW

  138. Tolle und sauber beschriebene Vorlage! Vielen Dank dafür!

  139. Vielen Dank für die Vorlage!!! Bei meinen ersten eigenständigen Versuchen ist immer ein ziemliches Chaos an Code und Dateien entstanden. Es ist super, deine wohltuend geordnete Vorlage studieren zu dürfen!

  140. Pingback:LaTeX-Vorlage für die Diplomarbeit an der FHWT » Stefan Macke

  141. Hallo,

    Ich bin ziemlich neu in Latex und habe versucht in Meta.tex-Datei den Titel zu ändern. Das Problem ist nun: beim komplieren der Masterarbeit.tex-Datei werden die Änderungen nicht übernommen.

    Soll ich die Meta.tex-Datei erst seperat komplieren ? wenn ja wie ?
    Ich habe es versucht, indem ich auf strg+F7 clicke, aber als Fehlermeldung bekomme ich : „fatal error occurred no output pdf file produced“

  142. Nun hat es funktioniert ^^

    Danke Stefan.

  143. Wow die Vorlage ist echt geil, vor allem das \todo{ } ist für Diplomarbeiten seehr praktisch wenn man die Arbeit nebenbei anfertigt und nicht wie andere erst das schreiben beginnt wenn man die eigentliche Aufgabe schon erledigt hat.

    Leider bekomme ich etliche Fehlermeldungen wenn ich die Vorlage mit USBTex kompilieren will. (USBTex läuft ohne Installation (laut den Admins in meiner Firma soll ich Word zum Dipl.-Arbeit schreiben nehmen weil das in nem Firmenstandart so vorgeschrieben ist-.-))
    Was natürlich super wäre: eine USBTex Version mit deiner Vorlage drin! Nur entpacken und los gehts ohne das irgend welche komischen Fehlermeldungen kommen.

    Kannst du mir vielleicht bei den Fehlermeldungen helfen?
    Link: http://i53.tinypic.com/30xagwp.png
    (Ich kann auch noch den kompletten Log hoch laden aber der sah nicht sehr informativ aus)

  144. Das sieht mir zunächst so aus, als ob du als Compiler latex genutzt hast und nicht pdflatex (Fehler bzgl. BoundingBox). Und dann musst du den üblichen Compile-Zyklus durchlaufen (pdflatex, makeindex, bibtex, pdflatex, pdflatex) um die Warnings wegzubekommen.

  145. hmm das kann natürlich sein, hab es jedenfalls nochmal mit miktex-portable versucht und da geht es ohne probleme. 🙂

    Allerdings hab ich mir jetzt mehrere mal die vorlage zerschossen weil ich versucht hab unter einem bild auf die quelle/literaturverzeichniss zu verweisen.

    nach dem ändern in: \caption{text \Zitat{P1} } ließ es sich nicht mehr compilieren und auch nach dem zurück ändern in \caption{text} geht es nicht mehr. in der konsolenausgabe steht das am ende:

    ) [2] (x:\Dipl_Arbeit\TEX\Inhalt/Ausgangspunkt.tex
    Kapitel 2.
    )
    [3 ])
    (x:\Dipl_Arbeit\TEX\Masterarbeit.bbl (x:\Dipl_Arbeit\TEX\Masterarbeit.brf)
    ! Missing $ inserted.

    $
    l.20

    ?

    wie kann ich den richtig auf eine quelle/literatur bei einem eingefügten Bild verweisen?

  146. Ich weiß jetzt nicht, was \Zitat{} alles einfügt, aber das sollte mit \cite{} ganz normal gehen. Wenn dein Dokument „kaputt“ ist, lösche einfach alle temporären Dateien (aux, toc, etc.) und kompiliere nochmal.

  147. also mit \cite{} funktioniert es schonmal allerdings ist der stil der verweise anders.
    \Zitat{} erzeugt: [Name Jahr]
    \cite{} erzeugt: Name [Jahr]
    (ich benutze bibliographystyle: natdin)
    ist das normal das das anders aussieht?

    noch eine andere Frage zu Tabellen:
    kann ich eine 2 spaltige tabelle mit \multicolumn{2} beginnen?
    folgender code funktioniert bei mir:

    \begin{longtable}{|m{0.4\textwidth}|m{0.55\textwidth}|}
    \caption{geheim} \\
    \hline
    \label{tab:mpp}
    1 & 2 \\
    \multicolumn{2}{|c|}{\textbf{geheim} } \\
    \hline
    \\[-2ex]\includegraphics[width=0.4\textwidth]{bild.jpg} & geheimer text\\
    \hline \hline

    wenn ich aber die zeile mit „1 & 2 \\“ löschen kommt folgende fehlermeldung:
    ! Misplaced \omit.
    \multispan ->\omit
    \@multispan
    l.61 …column{2}{|c|}{\textbf{geheim} }
    \\
    ?

  148. Hier gibt es eine Übersicht über die verschiedenen möglichen Zitierstile: Reference sheet for natbib usage. Zu der Tabelle kann ich leider nichts sagen.

  149. Hallo Stefan,
    danke für diese tolle Vorlage.

    Ich hätte eine kurze Frage:
    Wie kann ich den Abstand zwischen „1. Einleitung“ und der Kopfzeile verkleinern?

  150. Hallo Stefan,

    schreibe gerade meine Bachelorarbeit mit Deiner Vorlage. Echt Spitze!
    Nur eine Frage:
    Ich zitiere im Text, ohne Fußnoten mit \citep[~S. 12]{Gorch2009}. Klappt super.
    Ich hab nur ein Problem, ich habe die Vorgabe, bei ersten mal zitieren ALLE Autoren der Quelle anzugeben. Funktioniert eigentlich auch mit \citep*[~S.12]{GorchSchubertMozart2008} aber ich hab einen unerwünschten kleinen Fehler in der Ausgabe. Die sieht folgendermaßen aus: (Gorch, Schubert, und Mozart, 2008). Ich gerne die Klammer vor dem „und“ weg. Kennst Du eine Lösung?

    Wäre Dir sehr dankbar!
    Gruß
    Magnus

  151. @Magnus: Sorry, ich kann dich nur an diese Seite verweisen: Reference sheet for natbib usage. Wenn du es dort nicht findest, müsstest du mal in die Doku zu natbib schauen. Das geht bestimmt. Man kann ja auch die Art der Klammern ändern etc.

  152. Danke Stefan für Deine Antwort. Ich hätte noch eine Frage, weißt Du wie man die im Inhaltsverzeichnis den Punkt nach der letzten Zahl eines Aufzählungspunktes wegbringt. Ich möchte also nicht 1.1. Ein Unterpunkt, sondern 1.1 Ein Unterpunkt.
    Weißt Du zufällig eine Lösung?

    Das mit dem Komma hab ich noch nicht hinbekommen. Wenn ichs raus hab, werd ichs hier posten.

    Gruß,
    Magnus

  153. Hallo Stefan.

    Danke für den Tipp. Hat geklappt den Punkt zu entfernen. Einfach nur folgende Option „numbers=noendperiod“ bei der Wahl der documentclass setzen und es funktioniert.

    Um das letzte Komma bei Referenzen mit mehr als 2 Autoren wegzubekommen muss man in der Datei „natdin.bst“ in der Funktion „format.full.names“ die Zeile (522) „{ „,“ * }“ zu „{ „“ * }“ ändern. Folglich wird dann bei mehr als 2 Autoren (3,4,…) das letze Koma vor dem „und“ weggelassen.

  154. Hallo Stefan,

    weißt Du vielleicht noch, wie man die Schriftart der URL’s im Literaturverzeichnis dem restlichen Text anpasst?

    Wäre noch eine große Hilfe.

    Danke und Gruß,
    Magnus

  155. Die Option dvips beim Laden von graphicx solltest Du besser weglassen. Wenn man die Option nicht angibt, kann man auch pdflatex oder xelatex statt latex verwenden. Die Option wird ohnehin vom automatisch geladenen graphics.cfg als Standard verwendet, wenn nicht die Notwendigkeit einer anderen Option wie pdftex oder xetex oder vtex erkannt wird.

    Du könntest zusätzlich auch noch das Paket scrhack laden. Dann entfallen Warnungen wegen \toc@heading.

    Das Paket floatflt hat übrigens den Nachteil, dass es bei TeX-Live nicht mitgeliefert wird, weil es nicht frei genug ist. Falls das nicht essentiell für die Vorlage ist, sollte man es vielleicht weg lassen oder durch wrapfig oder cutwin ersetzen oder nur optional laden.

    Warum lädst Du das Paket url selbst? Das wird doch bereits von hyperref geladen.

    Bei vielen der Optionen, die Du an scrreprt übergibst, meldet scrreprt, dass sie überholt sind. So sollte man beispielsweise halfparskip durch parskip=half ersetzen. Wenn man die ganzen empfohlenen Ersetzungen umsetzt, wird man u. a. mit einem besseren Umbruch im Inhaltsverzeichnis belohnt.

    Kennst Du übrigens titlepage.sty? Wäre doch schön, wenn Dein Deckblatt auch da aufgenommen werden würde, oder?

    Sollte man statt german nicht besser die Option ngerman verwenden? Jedenfalls ist es an den meisten Hochschulen üblich, nach neuer Rechtschreibung zu schreiben.

    Ganz toll wäre, wenn Du das Laden der Klasse und der Pakete in eine Wrapper-Klasse verpacken könntest. Die könnte dann vielleicht sogar auf CTAN angeboten werden. Mit etwas Glück landet die dann auch in MiKTeX und TeX-Live. Das fände ich einfach genial!

  156. Hey, danke für die vielen Tipps. Einige habe ich sogar bereits umgesetzt, aber noch nicht online gestellt. Werde mir das mal vornehmen und die Vorlage dann aktualisieren.

  157. Ich bins wieder 😀

    Bei mir scheint die Formatierung von Bildunterschriften, wenn sie zweizeilig sind, Blocksatz zu sein, kann man das ändern? ..sieht komisch aus bei mir da ein >der< an den rechten rand einer minipage geklatscht wurde und davor mehrere centimeter Platz sind.

    einen Tip habe ich auch noch: http://overspice.blogspot.com/2007/10/latex-bilder-richtig-plazieren.html

  158. Hallo Stefan.
    Ich bins nochmal. Ich habe leider nochmal eine Frage und leider trotz längerer Suche noch keine Antwort gefunden.
    In Deiner Vorlage werden durch den Befehl \Autor{Autor} die Autoren im Fließtext in Kapitälchen ausgegeben. Bei mehr als zwei Autoren wird die Abkürzung „u.a.“ verwendet. Wir haben aber die Vorgabe, bei der Erstnennung ALLE Autoren zu nennen. Bei Zitaten klappt es schon ganz gut mit Hilfe von citep*{Autor}, jetzt möchte ich das auch bei den Kapitälchen haben. Kennst Du eine Lösung. \Autor*{Autor} funktioniert schon mal nicht.
    Wäre Dir sehr dankbar, wenn Du noch einen Tipp für mich hättest.
    Danke schon mal im Voraus.

    Gruß,
    Magnus

  159. Hallo Magnus. Das liegt daran, dass Autor ein selbst definierter Befehl ist. Schau doch mal in die Befehle.tex, da siehst du die Definition. Wenn du das \citeauthor durch dein \citep ersetzt, sollte es funktionieren.

  160. hallo Stefan,

    habe vor kurzem deine geniale Mastervorlage im Netz gefunden. Muss dich erstmal für diese herforagende Arbeit loben. Jetzt kommt ein ganz kleines ABER! In deiner Mastervorlage funktioniert Abkürzungsverzeichnis NCIHT. WARUM? Woran könnte das liegen? Liegt bestimmt an mir, wie immer halt.

    Gruß aus Bayern

  161. Hallo Eugen. Du hast Recht, es liegt an dir 😉

  162. Ok, es liegt am Postprozessor 😉 ohne funktioniert das Ganze. Vielen Dank!

  163. Hallo Stefan,

    Vielen Dank, dass du diese super Vorlage mit uns teilst!
    Bin gerade dabei mich ein wenig in sie einzuarbeiten und zu verstehen was genau da eigentlich passiert 😉 Dank deiner Anleitung für das Abbildungsverzeichnis, hat auch das geklappt. Jedoch habe ich ein anderes Problem: Wenn ich deine Vorlage selber in das pdf kompiliere, rutscht die Kopfzeile sehr weit nach unten und man sieht nur noch den halben Text des copyrights und der Seitenzahl. Hast du eine Idee wie ich das beheben kann?
    Vielen Dank!

  164. @Jonas: Das wird an irgendwelchen Einstellungen der entsprechenden Pakete liegen, die bei dir anders sind. Welche LaTeX-Distribution setzt du denn ein? Ich verwende MikTeX. Du kannst ja mal an den Einstellungen in Seitenstil.tex was ändern und das ausprobieren.

  165. Hallo Stefan,

    Vielen Dank, dass du diese Vorlage teilst!
    Ich bekomme immer die folgende Fehlermeldung;

    ! LaTeX Error: File `scrreprt.cls‘ not found.

    Was mache ich flasch.

    Vielen Dank!

  166. Hallo Stefan,

    Großes Lob für die Vorlage und deine Geduld beim Beantworten aller Fragen 😉

    Ich möchte in meiner Masterarbeit einen Index(Sachregister) am Ende erstellen. Doch dabei tauchen leider zwei Probleme auf:

    1. Der Seitenstil wird auf der indexseite nicht beibehalten

    2. Die Verweise vom index führen zu der falschen Seite. Wenn auf Seite 1 verwiesen wird, so geht der Link direkt zum Deckblatt (Dieses Problem ist jedoch hinnehmbar, da in der gedruckten Version die Verweise mit den Seitenzahlen übereinstimmen)

    Wahrscheinlich habe ich den index falsch eingebunden. Ein einfaches \printindex in der Hauptdatei führt zumindest zum falschen Layout. Kannst du mir einen Tipp geben wie ich das Seitenlayout auch dort beibehalte?

  167. Hallo Peter. Sorry, da bin ich gerade etwas überfragt. Ich habe den Index nur der Vollständigkeit halber mit in die Vorlage aufgenommen, ihn aber noch nie selbst verwendet. Da müsstest du mal in die Doku der Index-Befehle schauen…

  168. Hallo Stefan,

    deine Vorlage ist echt Klasse! Allerdings hab ich ein Problem wenn ich towside einstelle, sieht der Kopf so aus http://img828.imageshack.us/img828/3061/pdfp.png

    Hast du eine Idee woran das liegen könnte ?

    Vielen Dank!

    Grüße
    Thomas

  169. …was auch normal ist, da diese Variante für Bücher verwendet wird, die nunmal so layoutet werden. Wenn du das anders haben möchtest, musst du in Seitenstil.tex die Kopfzeile entsprechend anpassen.

  170. Hallo Stefan,

    Ich habe ein kleines Problem mit Paragrafen im Inhaltsverzeichniss.
    Ich verwende \paragraph{} und \subparagraph{} um meine Arbeit weiter zu Untergliedern und habe mit
    \setcounter{secnumdepth}{5}
    \setcounter{tocdepth}{4}
    eingestellt das Paragrafen auch mit ins Inhaltsverzeichniss aufgenommen werden. Das funktioniert zwar aber die Paragrafen werden anders ausgerichtet als die Sektionen (siehe Bild).

    http://i55.tinypic.com/2a4u2o9.png

    Ist das so Beabsichtigt und kann ich das irgendwo Einstellen wie die eingerückt werden?

  171. Hallo Uuursula. Was genau möchtest du denn anders haben? Für mich sieht der Abstand bei allen Ebenen gleich aus…

  172. Bei den ersten 2 Einrückungen beginnt die Nummerierung auf einer Linie mit dem Text der darüber liegenden Sektion.
    Die Nummerierung der durch \paragraph{} erzeugten Einträge beginnt aber _vor_ dem Text der darüber liegenden „subsubsection“.

    Ist vielleicht durch das verpixeln des Textes nicht so super zu erkennen (hab ne Geheimhaltungsvereinbarung unterschrieben deswegen der verpixelte Text)^^

  173. Das scheint mir Absicht zu sein, da es um den absoluten Abstand geht, und der ist auf allen Ebenen identisch. Bei deiner Variante würde der Abstand ja immer wachsen, da mehr Ziffern in der Nummerierung hinzukommen. Ob man das ändern kann, weiß ich leider nicht. Da müsstest du vielleicht mal in die Doku schauen…

  174. So wirklich identisch ist der Abstand zwischen den vorherigen Ebene aber nicht, siehe: http://i52.tinypic.com/25uu0lf.png

    Wo finde ich den die Dokumentation zu den Paketen und um welches ist eigentlich für das Inhaltsverzeichniss zuständig?

  175. danke, klappt jetzt wenn ich

    \makeatletter
    \renewcommand*\l@paragraph{\bprot@dottedtocline{4}{11.1em}{5em}}

    unter \setcounter{tocdepth}{4} kopiere.

    Aber wie kriege ich das Abkürzungsverzeichniss zum laufen?
    ich hab keine ahnung wo ich das:
    “%bm”.nlo -s nomencl.ist -o “%bm”.nls
    hin kopieren soll.

    Ich übersetze ja schon mit pdfLaTex + MakeIndex + BibTex also müsste es ja gehen.

    einstellungen: http://i51.tinypic.com/ff4pk0.jpg

  176. Hallo Stefan,

    deine Vorlage würde ich gerne nutzen, da sie meiner Meinung nach die Beste im Netz ist. Jedoch habe ich das gleiche Problem wie umut:
    Ich bekomme bei erstellen der pdf immer die folgende Fehlermeldung:
    ! LaTeX Error: File `scrreprt.cls’ not found.

    Gibt es bestimmte Settings die ich einstellen muss (ich nutze TeXworks)?

    Vielen Dank schonmal und viele Grüße.

  177. Hallo Danny. Du hast anscheinend das KOMA-Script nicht installiert: siehe Google

  178. Hallo Stefan,

    ich finde deine Latex-Beispiele sehr gut! Eine Frage hätte ich bezüglich der Vorlage der Ohm Hochschule. Wie kann man die Seitenzahl neben des Kapiteltitels in der Fusszeile rechts am Rand einstellen?!

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter

  179. Hallo Peter. Schau mal in die Datei Seitenstil.tex, dort kannst du die Kopf-/Fußzeile konfigurieren. Sollte alles kommentiert sein…

  180. Hey Stefan,
    erst einml vielen Dank fürs bereitstellen dieser sensationellen Vorlage… Hätte da mal ne Frage. Gibt es eine Möglichkeit die Anhänge auf der ersten Seite des Anhangs (i) (bei mir ist diese leer) in einer Auflistung darzustellen? Um einen Überblick, über das was da noch so kommt, zu haben.

    Vielen Dank schon mal im Vorraus und beste Grüße aus Lüdenscheid-Nord.

  181. Hallo Felix. Ja, die Möglichkeit gibt es, aber ich kann dir leider nicht die genaue Syntax sagen. Schau bitte einfach mal bei Google: latex anhangsverzeichnis

  182. Hallo Stefan,

    eine Supervorlage hast du da erstellt, dich mich so beeindruckt hat, dass ich mich nun doch entschieden habe von Word auf Latex für meine Abschlussarbeit umzusteigen.
    Du solltest eine Donatefunktion auf deiner Website einführen^^.

    Jedenfalls hab ich jetzt alles eingerichtet und es läuft auch soweit alles super. Allerdings nun ist meine Frage, wie kann ich beim Ausdrucken die Verweise bzw. Referenzen auf Objekte in schwarz ausdrucken und nicht farbig. Wobei mich die farblichen Verweise bei den Quellen nicht stören, nur die von den Fußnoten, Abbildungen, Verzeichnissen usw.

    Gruß Rick

  183. Hallo Rick. Schau mal in die Datei Packages.tex. Die Optionen, die du suchst, sollten dort auch kommentiert sein (zum Paket hyperref). Die „Donate“-Funktion gibt es schon: Flattr 🙂

  184. Für alle die Probleme mit Makeindex und dem Abkürzungsverzeichnis haben:

    In der aktuellen Makeindex Version darf bei der Parameterübergabe der Pfad keine Leerzeichen enthalten. Also etwa C:\Program Files\ funktioniert nicht. Desweiteren darf die Pfadangabe für die .nls Datei nicht absolut angeben werden. Also statt „%bm“.nls einfach z.B. Masterarbeit.nls

    In dieser Konstellation funktioniert nun die Ausgabe des Ankürzungsverzeichnisses.

  185. Gibt es eine Möglichkeit, dass die Einträge zu den Abbildungs-, Tabellen- und Listingverzeichnissen bündig zur Verzeichnisüberschrift angeordnet werden wie beim Abkürzungsverzeichniss?

  186. Hey,

    meine vorherige Frage hat sich nun erübrigt, weil sinnfrei^^.

    Ich hab jetzt aber ein anderes Problem, undzwar beinhaltet mein Titelname ein „ß“ welches ich durch \ss erzeuge. Auf dem Deckblatt wird das ß auch noch als solches dargestellt, in der Kopfleiste allerdings mit „ss“, was in meinem Fall nicht korrekt ist. Weisst du oder jemand Rat?

  187. Also zu meiner vorherigen Frage… Also es tritt der Fall ein, dass die Kopfzeile in Großbuchstaben geschrieben wird und von ß ist wohl die Großschreibweise „SS“

  188. Hallo Rick, genau das ist das „Problem“. Für ein Eszett gibt es leider keinen Großbuchstaben: siehe Wikipedia

  189. Hi Stefan,

    vielen Dank,dass du den Code online stellst. Ich habe jetzt nur das Problem das ich meine Masterarbeit in Englisch schreiben muss:

    Aus diesem Grund habe ich \usepackage[ngerman,english]{babel}
    Geschrieben. Passt auch wunderbar, nur bei der Bibliothek und der Quelle wird statt „et al“ dann „und“ verschwendet. Wie kann ich das auf englisch bekommen?

    Warum fängt deine Vorlage bei Römisch III an und nicht bei I?

    Letzte Frage: Wenn ich deinen Code in TEXWorks ausführe verschluckt er das Abkürzungsverzeichnis (gibt das nicht mit aus).
    Viele Grüße und viele Dank für deine Hilfe

    Jochen

  190. Hallo Stefan,
    ich kann mich dem großen Lob an deiner Vorlage nur anschließen. Meine Frage bezieht sich auf den Befehl \abbildung . Das Abbildungsverzeichnis entsteht bei mir wie es soll, allerdings erscheint im Text nur „Abbildung ??“. Ich vermute, dass ähnlich wie beim Quellenverzeichnis eine Datei existiert, die dafür zuständig ist. Was ist zu tun? Ich verwende übrigens den LED- Editor…
    Vielen Dank und Grüße
    Per

  191. @Jochen: Nimm das „ngerman“ doch auch mal raus oder lass babel ganz weg. Meine Vorlage fängt bei I an (siehe Beispieldatei). Bzgl. des Abkürzungsverzeichnisses bitte einmal hier schauen: Abkürzungsverzeichnis mit LaTeX.

  192. @Per: Hast du deine Datei (mind.) zwei Mal kompiliert? Sämtliche Verzeichnisse funktionieren sonst nicht korrekt.

  193. Hallo,
    danke für die Vorlage, hab in kurzer Zeit viel über Latex gelernt.

    Jetzt meine Frage zum Quellenverzeichnis:
    Ich benötige eins, dass DIN1505 konform ist und eine laufende Nummer im Text und im Verzeichnis in eckigen Klammern [] für die Quellen vergibt? Nimmt man da bibstyle „Plain“ oder gibts da was Schöneres? Danke

  194. Hey Stefan, erstmal Kompliment für dein Layout, sehr schön!

    Ich hab ein Problem mit den Umlauten. Immer, wenn ich das UniLogo auf dem Deckblatt durch mein eigenes ersetze werden die Umlaute auf dem Deckblatt durch „Sonderzeichen“ ersetzt. Hast du da ne Idee woran das liegen könnte?

  195. Moin Henn. Ich tippe auf falsch codierte Dateien. Schau mal in deinem Editor, welchen Zeichensatz du verwendest. Es müsste ISO 8859-1 sein.

  196. hi stefan, bin auch auf deine vorlage gestoßen und gerade dabei sie an meine bedürfnisse anzupassen.
    benötige folgenden aufbau der arbeit:
    – inhaltsverzeichnis
    – abk.-verz.
    – symbolverz.
    – abbildungsverz.
    – tabellenverz.

    hier bereitet mir das symbolverz. probleme…
    habe eine extra .tex-datei dafür angelegt und diese dann mit
    \input{Symbolverz.} hinter dem abk.-verzeichnis eingefügt…
    funktioniert auch alles, bis auf das in der kopfzeile des symbolverzeichnisses abkürzungsverzeichnis steht

    was tun?

    gruß André

  197. hat sich erledigt..

    hab´s mit dem befehl \markright{…} hinbekommen..

  198. Hi Stefan,

    ich möchte die Kopfzeile von deiner Masterarbeit übernehmen. Leider geht da was schief. Ich möchte das Kurzbeispiel ihr nicht nochmal reinstellen aber vielleicht kannst du mal kurz anschauen, das Forum konnte mir leider noch nicht weiterhelfen:

    http://www.golatex.de/kapitelprobleme-in-kopfzeile-t7861.html

    Vielen Dank und viele Grüße

    Jochen

  199. Hallo Jochen. Ein \automark{chapter} hinter der Kopfzeilendefinition löst das Problem.

  200. hallo!
    ich verstehe nicht ganz was folgender eintrag bewirkt:
    \newcolumntype{w}[1]{>{\raggedleft\hspace{0pt}}p{#1}}

    nehme ich ihn raus kompiliert er nicht mehr fehlerfrei durch…

  201. Hallo Simon. Der Eintrag müsste kommentiert sein: es wird ein neuer Spaltentyp w für Tabellen definiert. In irgendeiner Beispieltabelle wird er verwendet, weshalb dein Code nicht mehr kompiliert.

  202. Hi,

    super Vorlage, doch leider wird es nicht kompliert, sobald man die packages:
    % Algorithmus-Package
    % ———————————-
    \usepackage{algorithmic}
    \usepackage{algorithm}

    verwendet. Das Problem liegt speziell an „\usepackage{algorithm}“. Der obige programmcode muss unter das hyperref-Package laut der Doku, also habe ich es an das Ende von Packages.tex gepackt. Trotzdem kann ich den Fehler nicht beheben….

    Weiß jemand Rat?

  203. Hallo Patrick. Ohne die genaue Fehlermeldung kann ich dir nicht helfen. Was heißt „wird nicht kompiliert“?

  204. ! Paragraph ended before \@float@HH was complete.

    Ich habe am Ende von Packages.tex folgendes stehen:

    % Formatierung von Listen ändern ———————————————–
    \usepackage{paralist}

    % bei der Definition eigener Befehle benötigt
    \usepackage{ifthen}

    % definiert u.a. die Befehle \todo und \listoftodos
    \usepackage{todonotes}

    % sorgt dafür, dass Leerzeichen hinter parameterlosen Makros nicht als Makroendezeichen interpretiert werden
    \usepackage{xspace}

    \usepackage{booktabs, tabularx}
    % Algorithmus-Package
    % ———————————-
    \usepackage{algorithm}
    \usepackage{algorithmic}

  205. Hey,
    noch einmal vielen Dank für die Vorlage. Schreibe gerade meine Studienarbeit auf Basis dieser Vorlage und dank der guten Übersicht lässt sich es auch für LaTeX Anfänger wie mir gut bearbeiten und verändern. Leider bekomme ich, wenn ich sowohl meine als auch deine Vorlage kompiliere immer das Problem das die Fußzeile mit dem Copyright und der Seitenzahl immer zu tief rutscht und später nicht mehr im Druckbaren bereich liegt. Wäre dankbar für jede Hilfe.
    Gruß Mo

  206. @Moritz
    Hatte dasselbe Problem und habe es so gelöst:

    in der Seitenstil.tex im Abschnitt Seitenränder für den Befehl geometry folgenden Parameter hinzufügen:
    bottom=45mm (scheint ein guter Wert zu sein)
    also:

    \geometry{paper=a4paper,left=35mm,right=35mm,top=30mm,bottom=45mm}

    beste Grüße,
    Ben

  207. Hallo Stefan,
    2 kleine Fragen:
    Wenn ich deinen Befehl \abbildung{bspbild} benutze, gibt er immer Abbildung plus Kapitelnummer aus und nicht plus Abbildungsnummer. Kann man den entsprechenden Befehl irgendwie abändern?

    Ich muss für meine Bilder auch einen Quellenverzeichniseintrag machen, also hänge ich bei \caption{Bilduntertitel\Zitat{xyz} an. Wie gehe ich vor, dass die Zitierung nicht im Abbildungsverzeichnis auftritt. Wenn ich \Zitat{xyz} außerhalb von \caption schreibe, wird es ein Zeile unterhalb der Bildunterschrift gesetzt.

    Vielen Dank und Grüße vom Audianer

  208. Hallo Audianer.
    1) Hast du deine Bilder denn auch mit einem korrekten, also mit fig: beginnenden Label versehen, das du referenzierst? Also z.B. figure… \label{fig:Bild}… und dann \abbildung{Bild}? Der Befehl ist in Befehle.tex definiert.
    2) siehe hier: LaTeX-Befehlsreferenz: caption.

  209. Hallo Stefan,

    zu1) ja ist korrekt über \label{fig:bild} referenziert und ich benutze den Befehl \abbildung{bild}. Wenn ich zum Beispiel in Kapitel 2.3 bin und dort zwei Bilder habe mit Abbildung 2.3 und Abbildung 2.4, setzt er im Text immer „Abbildung 2.3“ und der aktive Link im pdf zeigt nicht auf die Bilder sondern auf die Kapitelüberschrift. Im Notfall mach ich es händisch ist kein Problem.

  210. Nachtrag:
    Nicht mal wenn ich den Befehl ausschreibe: Abbildung~\ref{fig:bild1} und Abbildung~\ref{fig:bild2} werden die richtigen Nummern angezeigt, bei beiden Bildern die Nummer von Bild1 ?!?!?!

  211. Aber du lässt LaTeX schon mind. zweimal über deine Datei laufen, oder?

  212. Vielen Dank, manchmal sieht man den Wald….. 😀

    Jetzt passt alles! (Ich lasse Latex oft nur einmal durchlaufen, wenn ich nur Textänderungen habe)

  213. Hallo Stephan,

    wirklich eine sehr schöne Latex-Vorlage! Mich würde mal interessieren, an welcher Stelle die Querverweise des Literaturverzeichnisses zu den einzelnen Abschnitten deaktiviert werden können. Ich suche jetzt schon seit Tagen, aber ich werde nicht fündig. Ich hoffe ich muss nicht natdin in irgendeiner Weise manipulieren, ich fürchte, dass dafür meine Kenntnisse nicht ausreichen.

    Liebe Grüße

  214. Hi. Danke für die tolle Vorlage! Habe eine Frage bezüglich der Seitennummerierung, die ich mir per Suche in den Kommentaren leider nicht beantworten konnte. Und zwar ist in der Seitenstil.tex Datei ja in der Fußzeile \ofoot{\pagemark}. Selbst wenn ich \pagemark rausnehme, wird weiterhin die Seitennummerierung unten rechts gesetzt. Was ich möchte ist die Seitennummerierung in die Kopfzeile zu bekommen. WEnn ich \pagemark in die Kopfzeile setze, dann nummeriert er doppelt: einmal in der Kopf- und einmal in der Fußzeile. Weißt du woran das liegt und ob ich das beheben kann? Danke!

  215. Habs schon gefunden 🙂 Genauer in die Hauptdatei schauen macht schon Sinn!

  216. Hallo Henrik,
    wo in der Hauptdatei hast du das denn gefunden? Ich bin nämlich auch gerade auf der Suche danach, wie ich die Seitenzahl unten unterdrücken kann.
    @Stefan: Ist aber wirklich eine tolle Vorlage!

  217. Kurz nach \begin{document}, bei „% Deckblatt und Abstract ohne Seitenzahl“ steht noch ein \ofoot{\pagemark}. Da das \pagemark raus sollte das gewünschte liefern.

  218. DANKE für deine Vorlage!!! Sie hat mir wirklich sehr viel weitergeholfen!

  219. Hey,
    erst einmal auch von mir: vielen Dank und ganz großes Lob, dass Du die Vorlage zur Verfügung stellst! Super!

    Ich hätte eine kurze Frage zur Kopfzeile, die ich nach Vorgabe so bräuchte:
    Titel
    [Nr.] Kapitel: [Name]*linksbündig [Seitenzahl]*rechtsbündig
    Trennlinie

    Läuft prinzipiell wie in der Vorlage, bis auf die rechtbündige Seitenzahl und dem Wort „Kapitel“ vor jedem Kapitel.

    Könnte mir da jemand behilflich sein??? Wäre super!!!!

  220. Hallo Roland. Das kannst du einfach in der Datei Seitenstil.tex anpassen, siehe Kommentar „Kopfzeile“.

  221. ah, ok, mein fehler, gemacht. aber wie bekomme ich die seitenzahl nach rechts? das klappt noch nicht 🙁 sorry, bin ein ziemlicher anfänger 🙁

  222. Hi. Danke Stefan für diese sehr gelungene Vorlage. Nur leider bin ich nicht sehr fit in Latex und würde mich freuen, wenn jemand diese Arbeit auch für das Programm LyX anbieten könnte. Die Import Funktion von LyX funktioniert nicht sauber… DANKE

  223. Hi, eine super Vorlage, vielen Dank. Allerdings habe ich eine Frage: Was muss ich ändern, damit ich sie für einen gebundenen Druck verwenden kann? Das heißt die Seitenzahl sollte abwechselnd rechts und links stehen, ähnlich sollte sich die Kopfzeile verhalten und der jeweilige Innenrand sollte etwas breiter werden.

  224. Hallo Stefan. In der Masterarbeit.tex kannst du ganz oben das „oneside“ rausnehmen. Dann musst du in Seitenstil.tex die Kopf-/Fußzeile entsprechend deiner Vorstellungen anpassen.

  225. Gut gemachte Vorlage, die Listinggs find ich Klasse 🙂 Meinen persönlichen Geschmack trifft es insgesamt aber nicht ganz, vor allem wegen folgender Punkte:
    * Eidesstattliche Erklärung im Inhaltsverzeichnis?! -> gehört nicht zum Thema/Inhalt der Arbeit, sondern ist eine Formalie. Lieber aus dem Inhaltsverzeichnis entfernen.
    * Wirklich das Logo auf jeder Seite? Ist mir optisch zu viel.
    * Matrikelnummer auf dem Deckblatt ist eigentlich Geschmackssache und nicht (immer) notwendig, der akademische Grad wird an die Person nach der „Prüfung der Arbeit“ verliehen, nicht an den Studenten mit einer Nummer.
    * Überall uneinheitlich (c) Jahr, (c) Autor usw. Liest sich mehr wie eine Produktbeschreibung. Einheitlich sollte irgendwo mal (c) Jahr Autor auftauchen, ich glaube dann ist dem genüge getan, oder? 😉
    * Kopfzeilen bei Kapitelanfängen sind so eine Sache. Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Die Dopplung gefällt mir persönlich nicht so gut.
    * So etwas wie „von SOA an,²“ mit einem Zitat oder einer Referenz über eine Fußnote ist erstens typografisch falsch (die Fußnote gehört direkt ans Wort, nicht hinter das Komma) und zweitens auch in der Zitierform IMHO nicht zulässig.
    * In den Überschriften keine Serifen, im Text Serifen. Typografisch sollte ein Dokument nur eine Schriftart enthalten und nicht wild mixen, auch wenn man es gerne manchmal macht… 😉
    * Die Punktuation der Nummerierung der Kapitel, Abbildungen, Listings ist nicht einheitlich (Abschnitt 2.2., Abbildung 3.1., Listing 2.1 ohne Endpunkt). Ich persönlich finde den letzten Punkt in den meisten Fällen hässlich, siehe „Abbildung 3.1.:“ , dann lieber komplett ohne Endpunkt 2.1 Techniken, Abbildung 2.1 und Listing 3.4
    Ansonsten: Keep up the good work! 😀

  226. Hallo Robert.

    Danke für dein umfangreiches Feedback. Ich habe mir die Punkte notiert und werde sie bei der nächsten Version der Vorlage berücksichtigen.

    Die Anmerkungen zum Logo, der Matrikelnummer und den Kopfzeilen werde ich allerdings nicht umsetzen. Das wird an vielen Institutionen so verlangt und kann zur Not ja recht einfach abgeschaltet werden.

  227. Hallo Stefan,
    auch ein großes Lob von mir, tolle Vorlage.
    Allerdings bin ich ein Anfänger, was LaTeX angeht und habe paar Fragen.
    1.: in der Meta.tex steht, dass man \usepackage[latin1]{inputenc} bereits an dieser Stelle aktiviert werden muss.
    Wo muss ich den code hinschreiben? hab schon fast überall probiert, aber bekomme immer ’ne Fehlermeldung.
    2.: Wie kann ich den Titel auf der Titelseite formatieren (Schriftgröße)?

    Wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen würde.

  228. Hallo Kreser. 1) Du entfernst die entsprechende Zeile aus der Packages.tex und fügst sie als erste Zeile in die Meta.tex ein. 2) In der Deckblatt.tex kannst du z.B. aus dem \huge vor \titel ein \Huge oder \HUGE machen.

  229. Vielen Dank, für die schnelle Antwort, aber das funktioniert nicht.
    ich bekomme einen Fehler:

    Deckblatt.tex:6 Package inputenc Error: Keyboard character used is undefined (inputenc) in input encoding ‚latin1‘.
    l.6 \huge{\textbf{\title}}\\[1.5ex]

    ich habe an der Vorlage nichts geändert, lediglich die Zeile \usepackage[latin1]{inputenc} in Meta.tex eingefügt und im Package.tex auskommentiert.

    woran kann es liegen?

  230. Hallo Kreser. Ich tippe auf ein falsches Encoding. Hast du die Dateien in UTF-8 abgespeichert? Das müsstest du dann auf ISO 8859 (=latin1) ändern.

  231. Alles klar, hat funktioniert.
    Da ich Mac verwende hatte ich auf Mac Latin1 stehen, dann habe ich auf Windows Latin1 umgestellt und es hat funktioniert.

    Danke

  232. Hey,

    meiner einer schon wieder. Ich hab eine dringende Frage zum beliebten Abkürzungsverzeichnis 🙂

    Wenn ich deine Vorlage mir herunterlade, dann die Masteraberi.tex im TeXnixCenter öffne, zuvor habe ich das mit dem Postprocessor gemacht, und sie dann erstellen lasse….ist alles wunderbar! Nur das Abkürzungsverzeichnis fehlt!!!

    Was mach ich falsch???

  233. Hallo Roland. Das Thema wurde hier schon oft diskutiert. Bitte die Kommentare oben anschauen.

  234. Hi Stefan ich bin an dem Punkt angelangt das ich für meine Abschlussarbeit Latex nutzen will, dafür ist deine Vorlage wunderbar geeignet! Ich nutze TeXnicCenter als Editor. Wenn ich beispielsweise die Deckblat.tex damit öffne und „compiliere“ erhalte ich viele Warnungen wie z.B.Latex Error: Environment titlepage undefined; Missing \begin{document} usw.

    Hab auch shcon ein \begin{document} vor dem begin{titlepage} gesetzt, hat leider nicht geholfen.

    Woran liegt das? Fehler mir irgendwelche Packete oder liegt das an der Syntax?

  235. Hallo Daniel. Du musst die Hauptdatei Masterarbeit.tex öffnen.

  236. Hi hat sich erledigt muss natürlich die Masterarbeit.tex compilieren … damit gehts dann

  237. Vielen Dank für diese saubere und sorgfältige Vorlage.
    Wirklich dufte von dir.

  238. Hey Steffan,

    von mir auch ein *daumenhoch* für deine Arbeit.

    Ich habe ähnliches Problem wie Audianer vom 29. November 2011.

    Wenn ich in einer anderen *.tex mein Literaturverzeichnis ausgeben lasse, sieht es so aus wie es soll 🙂

    [1] NAME, Vorname bla bla bla

    und in deiner Vorlage halt

    NameJahr
    NAME, Vorname bla bla bla

    Warum ist das so, und wie bekomme ich das hin, dass es passt?

    Super vielen Dank schonmal.

    Grüße Basti

    PS: habe dinat als style

  239. Hallo Sebastian. Ich habe den Stil des Literaturverzeichnisses auf meine Bedürfnisse angepasst. Wenn du die Datei natdin.bst entfernst, sollte wieder der „normale“ Stil verwendet werden.

  240. Super geil 🙂

    So einfach kann es manchmal sein und ich „Trottel“ habe gestern ungelogen fast 6 Std. daran rumprobiert.
    (liegt a daran, dass ich absoluter Neuling bin)

    Wenn ich wieder was habe, melde ich mich 😉

  241. Also erstmal find ein fettes Lob für eien Arbeit und ein Danke das du sie uns zur Verfügung stellst 😉
    Ich pass mir gerade deine Vorlage weiter an und dabei stoß ich vor ein Problem.
    Ich würde gerne im Abbildungsverzeichnis und Tabellenverzeichnis vor der Numemrierung noch jeweils Tab. oder Abb. stehen haben.
    Hab auch schon gegoogelt bekomms aber einfach nicht hin… 🙁
    Kannst du mir da zufällig weiterhelfen?

  242. Hi Mario. Sorry, da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Du müsstest mal Google bemühen…

  243. Hallo,
    geniale Vorlag, die hat dir sicherlich viele schlaflose Nächte bereitet.

    Meine Frage an alle: Gibt es in deiner Vorlage eine einfache Möglichkeit bei Tabellen und Abbildungsunterschriften den Punkt vor dem : wegzubekommen?
    also Abbildung 1.2: blabla ?

    Ich hoffe irgendwer hat ne einfache Idee….

  244. Problem gefunden:
    Für alle die das lesen und Angst haben, das Eurer Prof euch das Ding um die Ohren haut weil er euch tausendmal gesagt hat, das die Punkte am Ende der Nummer in den Überschriften und Bildern weg müssen hier die triviale Lösung:

    Einfach in \documentclass{…. den Eintrag pointlessnumbers hinzufügen.

  245. Zunächstmal gilt auch mein Dank deiner super Vorlage!

    Ich würde gerne die Verweise im Literaturverzeichnis auf die jeweilige Stelle im Dokumentenkörper unterbinden. Das wird bei mir leider zu unübersichtlich.

    Danke und viele Grüße!

  246. Hi Stefan! Danke, das hatte ich total überlesen! Find das echt super was du hier geschaffen hast 🙂 Hatte auch noch ne E-Mail geschrieben mit der gleichen Frage weil ich etwas eilig habe, die dann bitte ignorieren 😉
    Gruß!

  247. Hi, geile Vorlage. Ich bin begeistert.
    Allerdings bekomme ich das Literaturverzeichnis nicht hin.
    Ich habe mit Citavi die Datei „Bibliographie.bib“ importiert und um eine weitere Quelle erweitert und wieder exportiert.
    Wenn ich mit Texmaker die Datei „Bibliographie.bib“ öffne sehe ich sämtlich Einträge. Wenn ich dann kompiliere wird jedoch kein Literaturverzeichnis erstellt. Beim Kommentar zur Fußnote steht nur ein „?“.
    Was mache ich falsch?

    Gruß
    Pete

  248. Hallo Leute,

    hat keiner einen Tipp für mich?

    Gruß,
    Pete

  249. @Pete: Für dich gilt auch „siehe oben“ oder Strg + F und nach Bibtex suchen. Ein fertiges Dokument wird bei Latex aus vielen verschiedenen Dateien zusammengefügt und erfordert auch mehrere unterschiedliche Programme und Durchläufe, ich habe mir das zum Beispiel bei Texmaker für ein „Schnelles Übersetzen“ derart eingerichtet:

    pdflatex -interaction=nonstopmode %.tex | bibtex %.aux | pdflatex -interaction=nonstopmode %.tex | makeindex -s %.ist -t %.alg -o %.acr %.acn | makeindex -s %.ist -t %.glg -o %.gls %.glo | pdflatex -interaction=nonstopmode %.tex | pdflatex -interaction=nonstopmode %.tex

    Das | bedeutet einfach, dass danach das nächste Programm zur Erzeugung ausgeführt wird und das % entspricht der aktuellen Datei im Editor. Erst das letzte pdflatex ist dann in der Lage z.B. auch wirklich _alle_ Bibliographie, Indizes, Akronyme, Glossare, etc. einzubinden. Evtl. wird makeindex nicht benötigt bei simpleren „Setups“, aber Stefan erwähnte ja schon, dass für Bibliographie zumindest pdflatex|bibtex|pdflatex|pdflatex notwendig ist.

    @Stefan: Das wird ja hier ein richtiges Howto und FAQ. Wahrscheinlich hattest du dir das gar nicht SO gedacht?! 😀

  250. Hi,

    gibt es hier jemand der hier mit emacs bzw AUCTex arbeitet?
    Wenn ja, wie bekommt ihr die Vorlage fehlerfrei?

    Gruß,
    Honk

  251. Hey,

    kann mir jemand sagen, wie ich es hinbekomme, dass das Literaturverzeichnis durchnummeriert wird und im Text auch schon die Nummern zu sehen sind?

    Ganz liebe Grüße

    Elisabeth

  252. Hallo Stefan,

    ich finde deine Vorlage auch wirklich klasse, habe die komplette Thesis damit geschrieben und wollte mich dafür mal noch bedanken. Ich habe jetzt noch ein Problem mit dem Glossar, obwohl ich alle Einstellungen wie oben beschrieben beachtet habe, erstellt er mir das Verzeichnis leider nicht. Muss ich Text auch extra noch mal eine Markierung der Abkürzungen vornehmen, oder reicht es wenn ich diese einfach in der Glossar Datei definiere?

    Gruß und Danke

    Manuel

  253. Hat sich mit der Verwendung von :

    “%tm”.nlo -s nomencl.ist -o “%tm”.nls

    erledigt.

    Gruß

    Manuel

  254. Hallo Stefan,

    wie kann man es unterbinden, dass im Literaturverzeichnis angegeben wird auf welchen Seiten diese Quelle benutzt wurde (rote Zahlen).
    Kann die passende Einstellung einfach nicht finden.

    Grüße

  255. @Stefan: Danke für die Antwort und auch die Vorlage! Ich hatte mir die Kommentare durchgelesen weil da viel nützliches drin steht, aber das habe ich übersehen.

  256. Hallo,
    ich bin wohl leider zu dumm das Glossar zu erstellen 🙁
    Kann mir jemand genau erklären, was ich in Winedt 7 zu tun habe, um das Glossar zu erstellen?

  257. Kann mir jemand bitte erklären wie ich ein Abkürzungsverzeichnis mit Winedt 7 hinbekomme? Ich bin zu doof dafür 🙁

  258. @Steffan: Vielen Dank für die Vorlage. Die ist richtig gut.

    Ich habe ein Problem, vielleicht kann mir hier jemand helfen.
    Wenn ich Fussnoten setzte, um auf ein Buch zu verweisen soll am Ende ein Punkt sein.

    Ich nehme folgenden Befehl, um Fussnoten zu erzeugen:

    \footnote{\Vgl\cite[S.~16f]{Rappaport.1999}}

    Das Ergebnis in der Fussnote ist:
    Vgl. [Rappaport, S16f]

    Hiernach sollte eigentlich ein Punkt folgen:
    Vgl. [Rappaport, S16f].

    Diesen Punkt könnte ich händisch setzte, ist aber bei mehreren Fussnoten zu viel.

    Es geht wohl mit dem Befehl \footcite. Dieser funktioniert aber nicht in der Vorlage. Kann dies an der natbib Umgebung liegen?

    Gruß,
    Volker

  259. Herzlichen Dank für die großartige Vorlage!

    Eine Frage habe ich: Weißt du, warum das mit den Zitaten bei mir nicht funktioniert? Wenn ich \citep{Low2012aa} verwende bekomme ich an der entsprechenden Stelle im Dokument nur ein [?]. Das hat vermutlich wenig mit deiner Vorlage zu tun, da ich das auch vorher schon beobachtet habe, aber ich hoffe einfach mal auf deine Expertise. 🙂

    Vielen Dank!
    –f

  260. Ohje, ich hatte total übersehen, dass ich das BibTeX-File extra setzen lassen muss. Danke!

  261. Kennst du das Problem, dass Listings, die für ihren Inhalt auf eine Datei zurückgreifen, leer bleiben? Ich probiere gerade damit rum, mache es im Prinzip genau so wie du, bekomme aber nur leere Listing-Blöcke mit nur wenigen Pixeln Höhe angezeigt.

  262. Kurzes Update, falls noch jemand darüber stolpert: Es lag am Draft-Mode. Auf Final stellen und es geht.

  263. Hallo Stefan,

    vielen Dank für die Vorlage! Diese ist wirklich super! Allerdings habe ich ein Problem: Habe meine Inhalte eingefügt, allerdings ist das Literaturverzeichnis verschwunden. Beim Kompilieren der Bib.tex erscheint die Fehlermeldung „Log-Datei nicht gefunden“. Habe als zusätzliche packages noch

    \usepackage{subfig}
    \usepackage{enumitem}
    \usepackage{multirow}
    \usepackage{graphicx}
    \usepackage{float}

    geladen. HAst du eine Idee, woran das liegen kann?

    VG Marcus

  264. nanu?! also: \usepackage{subfig}
    \usepackage{enumitem}
    \usepackage{multirow}
    \usepackage{graphicx}
    \usepackage{float}

  265. Und nochmal ich. Sry für das gespamme :-/
    Problem hat sich behoben durch 100-maliges Drück der F11-Taste…
    Nur eines bleibt noch offen. Würde die Quellenangaben im Text gerne laufend nummerieren z.B. [21], so dass diese auch in der gleichen Reihenfolge im Lit.-verzeichnis stehen. Kannst du mir da weiterhelfen?

  266. Weiß jemand wie man bei der Vorlage die Schriftart ändern kann?
    Ich will dieses package integrieren, weil ich eine arialähnliche Schrift benötige.
    \usepackage[scaled]{uarial}

  267. Hallo Marcus,

    habe ich auch so. gelöst mit:

    \bibliographystyle{unsrtdin}

    sowie einem zusätzlichen Packet:
    \usepackage{notoccite}

    Anernfalls werden im Abbildungsverzeichnis auftachende Verweise, an erste Stelle gesetzt.

    Ich habe in anderen Problem, und Verzweifele daran. Ich möchte dass die erste Zeile eines neuen Absatzes eingerückt wird.

    Das klappt eigentlich mit:
    \setlength{\parindent}{2em}

    Habe ich in die packages.tex eingefüht. allerdings passiert nichts :/

    Hat das jemand reproduzierbar hingekriegt? Ich vermute, dass es vieleicht mit den Dokumentenklassenoptionen zusammenhängt. Aber so richtig rausgefunden habe ich es noch nicht.

  268. Welcher Sinn steckt dahinter \ofoot{\pagemark} in das Masterarbeit.tex zu packen? Habe gerade eine Ewigkeit versucht im Seitenstil die Seitennummerierung zu ändern :-(.

    Muss man die Lizens beachten, wenn man nur Teile des Layouts übernimmt?

  269. Hallo Stefan,
    vielen Dank für diese super Vorlage! Leider habe ich wie meine Vorredner auch ein kleines Problem. Bei mir werden die Literaturverweise im Text hochgestellt angezeigt. Mein Prof. möchte sie aber in normaler Schriftgröße habe -> [2].
    Hast Du oder jemand aus diesem Blog einen Tipp?

    Gruß
    Christian

  270. Hallo Chrischan, das verstehe ich leider nicht so ganz. Was wird hochgestellt? Wie zitierst du? Mit \cite?

  271. Danke für das Veröffentlichen dieser super Vorlage Stefan! Spart mir einiges an Zeit beim Schreiben/Layouten meiner BA-Arbeit -> ergo mehr Zeit zu programmieren 😉 merci

  272. Hallo Stefan,

    herzlichen Dank für diese grandiose Vorlage!
    Ich bin gerade dabei meine Diplomarbeit zu erstellen und werde sie auf Basis Deines Templates aufbauen. Das hat mir wirklich schon sehr viel erleichtert. Ich bin begeistert 🙂

    Viele Grüße,
    Dennis

    PS: Natürlich geflattrt 🙂

  273. Hallo Stefan,

    nette Vorlage. 😉
    Ich habe mal eine Frage zu texmaker, vielleicht kannst du mir helfen:
    Ich habe mehrere *.tex Dateien, die in die main.tex eingebunden werden, z. B. steht in der main.tex „\include{Kapitel/Kapitel1}“. Nun habe ich in texmaker Kapitel1.tex geöffnet und möchte schnell mal kompilieren und mir das Ergebnis anschauen. Dazu muss ich aber erst die main.tex auswählen, kompilieren, wieder Kapitel1.tex auswählen um dann mit STRG-Klick die geänderte Stelle anschauen zu können.
    Gibt es eventuell eine einfache Möglichkeit texmaker ‚beizubringen‘, dass er immer die main.tex zu kompilieren hat, egal welche Datei gerade geöffnet ist?

    Viele Grüße,
    Paul

  274. Hallo Paul, zu Texmaker kann ich dir leider gar nichts sagen. Aber das gleiche Problem habe ich bei TeXlipse auch. Dort kann man einfach in der Projektkonfiguration die Hauptdatei einstellen.

  275. Hallo,
    für alle, die das selbe Problem haben – ich konnte es nun mit dem Stichwort „Hauptdatei“ lösen:
    Man wähle im texmaker die main.tex und klickt dann auf Optionen->aktuelle Datei zur ‚Masterdatei‘ erklären. Danach kann von jeder geöffneten Datei aus direkt kompiliert werden. Nach dem kompilieren springt texmaker sogar zur richtigen (gerade geänderten) Zeile im pdf.
    Viele Grüße,
    Paul

  276. Hallo Sebastian, „makeindex“ muss irgendwo in den Programmeinstellungen aktiviert werden. Ich kann dir leider nichts zum Mac oder TeXworks sagen. Vielleicht gibt es da einen separaten Button oder so für den makeindex-Lauf oder du kannst einen „Postprozessor“ oder so konfigurieren.

  277. Hallo Stefan,
    ich danke dir auch sehr für deine Vorlage.
    Bisher bin ich super damit zurecht gekommen. Da ich bei einigen Dingen nicht fündig geworden bin, werd ich dir nun doch einen Post hinterlassen.. ich habe teilweise doch einige Lösungen gefunden und dachte ich poste diese gleich dazu, für andere Nutzer.. 😉

    – wie kann ich die Nummerierung im Inhaltsverzeichnis & bei den Überschriften entfernen?
    Mit Einfügen von
    \renewcommand\thechapter{}
    \renewcommand\thesection{}
    im Befehle.tex erreiche ich zwar, dass Nummern entfernt werden
    und dem Befehl pointlessnumbers in der Dokumentenklasse werden dann die Punkte entfernt. Allerdings schließt das die Nummerierung/Punktierung von Abbildungsverzeichnis mit ein. Dort fehlt nun die Eins vor dem Punkt statt 1.1 Name der Abbildung steht dort dann .1 Name der Abbildung.
    Kann ich das irgendwie anders lösen? Hast du dazu einen Tipp?

    – wie kann ich statt eckigen Klammern [Baumgartner 1999] oder Baumgartner [1999] runde Klammern als Zitation anzeigen lassen? (Baumgartner, 1999) oder Baumgartner (1999). Ich habe schon
    \usepackage[square]{natbib} in \usepackage[round]{natbib} geändert. Aber das hat nichts geändert. Gibt es da noch eine Stelle, die eckige Klammern verursacht?
    ich verwende übrigens noch das \usepackage{apacite} da ich nach den APA Richtlinien zitieren muss.. aber eigentlich verändert dieses Package ja nur das Literaturverzeichnis am Ende und hat keinen Einfluss auf die Zitierungen im Text.
    ich habe meistens mit /cite oder /Zitat zitiert. Dabei kommt eben das raus
    cite: Autor[Jahr]
    oder zitat: [Autor Jahr]
    wie schaff ich es, dass es zu Autor (Jahr) oder (Autor, Jahr) wird??? muss ich „einfach“ eine andere Art des Zitierens wählen?

    – wie kann man Überschriften verändern
    Ich möchte folgendes erzeugen
    Überschrift 1 Ebene:(chapter) zentriert, fett und Schriftgröße 11
    Überschrift 2 Ebene:(section) linksbündig, fett und Schriftgröße 11
    Überschrift 3 Ebene:(subsection) eingerückt, fett und Schriftgröße 11

    Schriftgrößte 11 hab ich als Schriftgrößte des ganzen Dokuments genommen.. (Also das hab ich in der Dokumentenklasse definiert 11pt oder war schon so – weiß ich nicht mehr)

    Erreichen der Überschrift 1 Ebene:
    Mit folgenden Befehl hab ich die Chapterüberschrift in die Mitte bekommen.
    \renewcommand*{\raggedsection}{\centering}
    Mit dem anschließenden Befehl hab ich die Überschrift im Stil verändert und
    \addtokomafont{chapter}{\normalfont\textbf}
    Allerdings ist sie trotz des Zusatzes „normalfont“ größer als mein Text.. Ich hätte sie gern in Schriftgröße 11 – kann ich das noch ändern?

    Erreichen der Überschrift 2 Ebene:
    Ich habe bei deinen Voreinstellungen im Seitenstil.tex folgenden Code verändert. Dort habe ich bei %layout die family geändert und normalfont und textbf hinzugefügt.
    \makeatletter
    \renewcommand\section{\@startsection
    {section}{1}{0mm}% % name, ebene, einzug
    {0.5\baselineskip}% % vor-abstand
    {0.1\baselineskip}% % nach-abstand
    {\bfseries\rmfamily\normalfont\textbf}% % layout
    }
    \makeatother
    \makeatletter
    \renewcommand\subsection{\@startsection
    {subsection}{2}{0mm}% % name, ebene, einzug
    {0.5\baselineskip}% % vor-abstand
    {0.1\baselineskip}% % nach-abstand
    {\bfseries\rmfamily\normalfont\textbf}% % layout
    }
    \makeatother
    Das ändert natürlich auch die Überschrift von der Zusammenfassung bzw. vom Abstract.

    Soweit so gut. Die dritte Ebene brauch ich nicht wirklich (vermute ich). Meine Frage wäre hier, ob du mir einen Tipp oder Hinweis geben kannst, wie ich die Überschriften selbst definieren kann. Ich glaube meine Lösungen sind eher etwas umständlich und teilweise doppelt gemoppelt.

    Ich bin ein totaler LaTeX Newbie und wäre dir sehr dankbar, wenn du mir besonders im Bezug auf die runden Klammern bei den Zitierungen helfen könntest.
    lg, Susi 😉

  278. Hallo 🙂
    Für alle Noobs, wie mich, die genau wissen wollen wie etwas geht:

    Runde statt eckige Klammern
    Dort wo alle Dateien erster Ebene liegen (Masterarbeit.tex, Packages.tex etc.) gibt es eine Datei die heißt natbib.cfg in dieser Datei muss folgender Ausdruck

    {\bibpunct{[}{]}{;}{a}{}{,~}

    durch diesen

    {\bibpunct{(}{)}{;}{a}{,}{,~}

    geändert werden (einfach mit dem Editor öffnen). Datei speichern. Dann können alle Zitierarten der Natbib-Dokumentation verwendet werden 🙂

    Keine Nummerierung der Überschriften im IV und im Text

    \setcounter{secnumdepth}{-1}

    Danke noch mal für deine tolle Vorlage, Stefan!
    Es hat mega viel Spaß gemacht mit LaTeX zu arbeiten.
    Deine Kommentare in der Vorlage waren immer sehr hilfreich.:)

  279. Hallo, auch meinerseits vielen Dank für die herrliche Vorlage! Ich versuche, im Text eps-Dateien darzustellen. Leider ergibt \abbildung{name.eps} nur ein Abbildung ??. Wenn ich das Bild mit \includegraphics{name.eps} einbinde geht es, allerdings wird es dann nicht im Abbildungsverzeichnis aufgeführt. Wie kann ich denn eps über \abbildung einbinden?

    Vielen Dank!

  280. Pardon, das war Unerfahrenheit meinerseits. Falls jemand den gleichen Fehler macht wie ich: Mit \abbildung{grafik1} formatiert man nur, dass im Text steht „Abbildung 1.7“. Das eigentliche Bild wird eingebunden mit

    \begin{figure}[htb]
    \centering
    \includegraphics[width=1\textwidth]{Datei.eps}
    \caption{Wachstumsraten in verschiedenen Proben}
    \label{fig:grafik1}
    \end{figure}

    Und bei \label{fig:grafik} sollte der gleiche Name vergeben werden wie bei \abbildung{grafik1}. Und das Einbinden von EPS-Dateien ist unproblematisch.

  281. Also ich habe noch Anfangsschwierigkeiten.
    Wenn ich die Vorlage unverändert hernehme, in LEd einfüge und mit installierte, neustem Miktex 2.9 kompiliere, kommt nicht das raus, wie die PDF ursprünglich ausgesehen hat.

    Das Abkürzungsverzeichnis wird nicht erstellt, oder der Name des Autors am Ende jeder Seite rutscht viel weiter nach unten. Mit Latex Compilation funktioniert gar nichts wegen „Error: Cannot determine size of graphic in Bilder/LogoOhmHochschuleMitText.jpg (no BoundingBox)“
    Mit pdfTeX bekomme ich 14 Warnungen (hauptsächlich wegen natbib „Citation undefined“, desweiteren noch „addtolists“ als veralteter Befehl und overful hbox) und eben oben genannte Schönheitsfehler.

    Ich habe Miktex 2.9 schon mal komplett deinstalliert und neuinstalliert. Half aber nichts. Weiß jemand weiter?

  282. Sorry, ich hätte wohl alle Kommentare lesen sollen 😉
    Läuft mittlerweile mit TexnicCenter. Allerdings ist der „lstlistoflistings“-Befehl immer noch veraltet.

  283. Hallo,

    vielen Dank für die Vorlage, allerdings habe ich zwei Probleme.

    Mir wird das Glossar und das Literaturverzeichnis nicht angezeigt, obwohl ich alles bei Miktex 2.9 gedownloadet habe. Jetzt bin ich soweit, dass schon dass Glossar im Inhaltsverzeichnis auftaucht, das Literaturverzeichnis allerdings nicht.

  284. Hallo Marco, hast du BibTeX korrekt laufen lassen?

  285. Hi,

    tolle Vorlage.

    Ich habe aber gerade ein Problem, welches ich nicht verstehe.
    Inverse Search funktioniert im Prinzip mit allen Kapiteln ziemlich gut. Ich habe nun aber ein Kapitel selbst erstellt. Dieses Kapitel lässt einfach keinen inverse search zu.
    Texworks sagt mir die Datei wäre ein Verzeichnis. Texmaker beispielsweise behauptet ich hätte keine Rechte. Rechte und Besitzer sind aber so eingestellt wie bei allen anderen files auch.
    Bei allen anderen Kapiteln habe ich das Problem nicht.

    Könnt Ihr Euch vorstellen, was hier schief läuft?

  286. Hallöchen,
    erst mal vielen Dank für die schöne und anfängerfreundlcihe Vorlag. Nun ist aber ein Problem aufgetaucht:

    Ich habe die Seitenränder rechts und links in der Seitenstil.tex Datei von 35 auf 30 mm geändert. Und nun passt die Kopfzeile nicht mehr zusammen. Das Logo ist jetzt nach links gerückt und endet zusammen mit der Linie unter der Kopfzeile, anstatt wie zuvor nach rechts aus gerückt zu sein. Ich habe versucht das Problem zu ändern, indem ich den Befehl \setheadwidth[0pt]{textwithmarginpar} auskommentiere, dann ist das Logo zwar an der richtigen Stelle, aber auch der Titel ragt über die Breite der Linie nach rechts hin hinaus. Ich hoffe meine Beschreibung ist verständlich und jemand hat eine Lösung für mich.

  287. Hallo,
    meine Anfrage hat sich gerdae erledingt. Laut meinem Prüfer sollen das Logo und der Titel raus…..

  288. Pingback:Installing and configuring MikTeX, TeXlipse, and Pdf4Eclipse to write and compile LaTeX documents » Stefan Macke

  289. Danke!
    Deine Vorlage ist echt Spitze! Ich habe sie für meine Abschlussarbeit benutzt. Ich habe sie auch meinen Kommilitonen gezeigt und sie sind begeistert.
    Nochmals Danke!

  290. Hey super Vorlage!!
    Kurze Frage. Was relativ smart ist, die einzelnen Part separiert zu lassen. Wie führst du die einzelnen Parts wie Deckblatt, Erklärung etc. zusammen?

    Thanks! 🙂

  291. Hallo Stefan,

    echt ein tolles Template! Ich habe ebenfalls eine kurze Frage.
    Ich würde gerne Bilder einfügen und der Bildunterschrift auch eine Fußnote geben, die dann auch unten in der Fußzeile auftaucht. Wo dann in etwa so etwas steht wie: ^1 Entnommen aus [Quelle]
    Hatte da ein Script gefunden:

    "%Seitenstil.tex
    \newcommand{\superscript}[1]{\ensuremath{^{\textrm{#1}}}}
    \newcommand{\fakefootnote}{\superscript{\tiny\thefootnote}}
     
     
    %Fußnote für Bild
    \addtocounter{footnote}{1} % Increase footnote counter
    \begin{figure}[H]
      \begin{center}
         \includegraphics[width=\textwidth]{images/bild.png}
      \end{center}
      \caption[bild
    \fakefootnote\label{fig:bild}} %% Creates superscript number with footnote number
    \end{figure} 
    \footnotetext{Entnommen aus \cite[]{Quelle}}" 

    Nur irgendwie setzt er mir die Fußnote immer eine Seite vor dem eigentlichen Bild.
    Hast du da eine Idee oder eine andere Lösung für Fußnoten für Bilder und die Verbindung zur Quelle?

    LG

  292. Hallo Peter, deine Anforderung sollte sich recht einfach lösen lassen: einfach die \footnote in die \caption deines Bildes einfügen. Das Script ist unnötig.

  293. Hallo Stefan,

    ich habe vor kurzem deine Vorlage für die Diplomarbeit runtergeladen und wollte sie mit Texmaker auf einem Windows Rechner benutzen. Ich habe folgendes Problem.
    Nur bei der Überschrift werden ß/ü/ä komisch dargestellt und überall anders ganz normal.

    Ich benutze UTF-8 und die Packages sehen wie folgt aus:

    % Anpassung an Landessprache ———————————————–
    % Verwendet globale Option german siehe \documentclass
    % ————————————————————————–
    \usepackage[ngerman]{babel}

    % Umlaute ——————————————————————
    % Umlaute/Sonderzeichen wie ���� direkt im Quelltext verwenden (CodePage).
    % Erlaubt automatische Trennung von Worten mit Umlauten.
    % ————————————————————————–
    \usepackage[T1]{fontenc}
    \usepackage[utf8x]{inputenc}
    \usepackage{ae} % „sch�neres“ �
    \usepackage{textcomp} % Euro-Zeichen etc.

    In der Hauptdatei:

    \documentclass[
    11pt, % Schriftgr��e
    DIV10,
    %german, % f�r Umlaute, Silbentrennung etc.
    a4paper, % Papierformat
    oneside, % einseitiges Dokument
    titlepage, % es wird eine Titelseite verwendet
    halfparskip, % Abstand zwischen Abs�tzen (halbe Zeile)
    normalheadings, % Gr��e der �berschriften verkleinern
    liststotoc, % Verzeichnisse im Inhaltsverzeichnis auff�hren
    bibtotoc, % Literaturverzeichnis im Inhaltsverzeichnis auff�hren
    idxtotoc, % Index im Inhaltsverzeichnis auff�hren
    tablecaptionabove, % Beschriftung von Tabellen oberhalb ausgeben
    final % Status des Dokuments (final/draft)
    ]{scrreprt}

  294. Hallo Stefan,

    vielen Dank für die Vorlage, ich hätte dennoch eine Frage. Wie kann ich neben Erst- und Zweitgutachter noch Betreuer auf dem Deckblatt ergänzen?

    Lg

  295. Hi, ich habe mir deine Vorlage runtergeladen und finde sie wirklich gut. Würde sie gerne für meine Masterarbeit benutzen, aber ich habe das Problem das sich nichts im Dokument ändert. Ich habe deine Inhalte rausgelöscht und meine eingefügt. Ich kompiliere und es ändert sich nichts. Dein Text bleibt erhalten, obwohl er in den eigentlichen tex Dateien gar nicht mehr vorhanden ist. Stehe ich gerade irgendwie aufm Schlauch?

    LG Vanessa

  296. Es muss wohl an meinem Editor liegen. Ich benutzte Texmaker. Mit Texshop funktioniert es. Vielleicht kann mir jmd sagen, wie ich es mit Texmaker auch hinbekomme?! 🙂

  297. Stefan, ich kann nur noch sagen: Top!

    @Vanessa: auch wenn es spät ist, aber nutze TeXStudio. Ist zehnmal besser als TeXMaker. Den hatte ich auch, aber in TeXStudio funktioniert es einfach besser.

    Gruß,

    Jürgen

  298. Hallo Stefan,
    vielen Dank für deine sehr gute Vorlage und die damit verbundene Mühe bzw. Energie die du investiert hast. Leider habe ich eine (wahrscheinlich recht blöde) Frage was die roten Seitenzahlen im Inhaltsverzeichnis angeht.

    Wo wird diese Farbe definiert? Ist es ein (voreingestellter) Standard bei der Aktivierung des Inhaltsverzeichnisses, in der Seitenstil.tex scheint es nicht zu sein? Ich würde gerne die (verlinkten) roten Seitenzahlen in etwas weniger bedrohliches wie z.B. schwarz abändern 😉

  299. Hallo Tim,

    die Farben kannst du in den Optionen des Packages hyperref in der Datei Packages.tex ändern. Da ist auch ein Beispiel für schwarz dabei.

    Viele Grüße! Stefan

  300. Hallo Stefan,

    Vielen Dank für deine Vorlage.
    Ich würde gerne den DIN-Stil vom Literaturverzeichnis in alphadin ändern, jedoch erhalte ich nur die folgende Fehlermeldung: „Package natbib Error: Bibliography not compatible with author-year citations.“. Habe im Natbib-Package auch die Option numbers hinzugefügt, leider ohne jegliche Besserung.

  301. Hallo Marvin, da fällt mir so schnell auch nichts ein, aber schau doch mal hier: Vielleicht wirst du in den offenen Punkten zur Vorlage in den Kommentaren fündig. Viele Grüße! Stefan

  302. Hallo,
    gleiches Problem mit Umlauten auch in deiner neuen Vorlage:
    Dieses Problem existiert NUR im INHALTSERZEICHNIS.
    Editor Zeichencodierung steht auf: ISO-8859-1

    Gibt es diesbezüglich schon Lösungen? Bin noch auf keinen geeigneten Vorschlag gestoßen. Gruß

  303. Hallo Eugen, was genau ist das Problem?

  304. z.B.: aus
    \chapter{Lösungsvorschlag}
    macht er:
    \chapter{Lösungsvorschlag}
    Wie gesagt, es ist nur im Inhaltsverzeichnis so. Sonst werden Umlaute überall erkannt.

  305. Sorry für den Spam!
    Das Problem hat sich durch einen Neustart des Schreibprogramms erledigt. Also nochmal: Editor neu codieren dann neustarten. Bei mir musste ich (wieso auch immer), mehrmals neustarten, danach wurden die Probleme mit den Umlauten gelöst. Trotzdem Vielen Dank. Gruß

  306. Hallo Stefan,

    auch von meiner Seite vielen herzlichen Dank für das grandiose Template. Ich werde es für meine Masterarbeit verwenden. Nach kleineren Anpassungsproblem, welche ich mit TexPad lösen konnte, habe ich nun mehr ein Letztes, wo ich auf Deine Hilfe hoffe.

    Leider wird bei mir nach dem Übersetzen in eine PDF die Fußzeile (also wo das Copyright und die Seitenzahlen stehen) quasi in der untersten Zeile des Blattes angezeigt. Das hat zur Folge, dass auch der Seitenumbruch des Fließtextes ca. 2 Zeilen später passiert, im Vergleich zu Deinem zur Verfügung gestellten PDF. Zum besseren Verständnis habe ich ein Screenshot mit der Problemstellung gemacht:

    http://www.directupload.net/file/d/4322/3d9t6nyt_png.htm

    Auf der linken Seite findest du zwei Beispiele, wie der Code bei mir in ein PDF übersetzt wird und auf der rechten Seite Deine PDF.

    Falls Du mir bei der Lösung des Problems weiterhelfen könntest, wäre ich Dir unendlich dankbar!

    Viele Grüße

    Valentin

  307. Hallo Valentin,

    das Problem kenne ich. Du musst mal ein wenig mit dein Einstellungen von geometry herumspielen. Setz mal die Seitenränder (insb. unten) etwas anders und versuch eine passende Lösung zu finden.

    Viele Grüße!
    Stefan

  308. Hallo Stefan,

    vielen Dank für Deine Antwort und entschuldige bitte, dass ich jetzt erst antworte.

    kannst du mich bitte aufklären, was Du unter „PGNvZGU+Z2VvbWV0cnk8L2NvZGU+“
    verstehst? ^^

    Viele Grüße
    Valentin

  309. Sorry, mein System zerschießt ab und an mal die Code-Blöcke. Ich meinte das Paket geometry. Die Einstellungen in der Seitenstil.tex kannst du mal ändern.

  310. Hallo Stefan,

    auch von mir vielen Dank für die tolle Vorlage!
    Ich habe eine Frage bzgl. des Inhaltsverzeichnis/Zitierung. Ich benutzte Jabref für die Literaturverwaltung. Nun wollte ich gerne, dass die Literatur nicht mit (Name, Jahr)im LV und als Zitat auftaucht, sondern – wir für Naturwissenschaftler oft üblich – der Key dargestellt wird (Nachname des Autors bzw. Anfangsbuchstaben der ersten 3 Autoren, letzte 2 Ziffern vom Jahr).

    Also z.B. BB84, ABI+93, Kai17 usw.

    Genauso möchte ich es dann auch zitieren. Also anstatt „Bennett
    und Brassard [1984]“ möchte ich mit eckigen Klammern [BB84] erhalten. Wie bekomme ich das hin? Ich bin leider nicht extrem bewandert, hab aber schon einiges ausprobiert. Es gibt wohl den „alphabetic“-Style, der das benutzt. Allerdings erhalte ich immer Fehlermeldungen, da dies anscheinend im Widerspruch zu einigen Dingen deiner Vorlage steht. Kannst du mir bitte helfen?

    Danke 🙂

  311. Hallo,

    ich habe deine Vorlage mal durchprobiert und er macht kein Abkürzungsverzeichnis. Was könnte die Ursache sein?
    Es kommt auch keine Fehlermeldung!

    Beste Grüße

    Thomas

  312. Hallo Julia,

    das kannst du mit BibTeX-Stilen erreichen. Schau mal hier: LaTeX Utilities – BibTeX Style Examples

    Viele Grüße!
    Stefan

  313. Hallo Thomas,

    hast du makeidx laufen lassen? Das machen viele Tools nicht automatisch.

    Viele Grüße!
    Stefan

  314. wie kann man BibTeX korrekt laufen lassen?

  315. Das sollte dein LaTeX-Editor automatisch machen. Und wenn nicht, kannst du es genauso starten wie z.B. pdflatex. Es müsste sogar im gleichen Verzeichnis liegen.

  316. Sollte das Abkürzungsverzeichnis nicht vom Editor o.ä. aktualisiert werden, solltet ihr manuell indexieren:

    Im jeweiligen Verzeichnis den Befehl per Eingabeaufforderung (Win) oder Terminal (Mac)
    „makeindex hauptdokument.nlo -s nomencl.ist -o hauptdokument.nls“ nutzen (ohne „“).

    „hauptdokument“ muss ggf. umbenannt werden.

  317. Das Problem, dass die Seitenzahlen zu tief dargestellt werden, lässt sich mit einem footskip lösen. Bei Stefan in der Seitenstil.tex zu finden.

    \geometry{paper=a4paper,left=35mm,right=35mm,top=30mm,footskip=10mm}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax