Meine 15 Must-Have-Tools für Windows-Nutzer

Ich bereite gerade die Neuinstallation von Windows auf meinem Notebook vor (die Erstinstallation war vor 2 Jahren) und um mal eine Übersicht über die verschiedenen nützlichen Tools zu bekommen, die ich tagtäglich so nutze, habe ich mir in meinem Wiki eine Liste aller Programme angelegt, die ich bei einer Windows-Installation gleich mitinstalliere.

Meine Top 15 sind die folgenden Progamme (in dieser Reihenfolge). Natürlich sind alle kostenlos bzw. teilweise sogar Open Source.

  1. ZoneAlarm
    Das erste Programm, das nach Windows installiert wird, sollte eine Firewall sein :-) ZoneAlarm setze ich nun schon seit vielen Jahren ein und ich habe bislang auch keine Ambitionen sie abzulösen.
  2. AntiVir
    Als zweites ist wohl ein Virenscanner ratsam. AntiVir hat sehr schnelle Updatezeiten was die Virendefinitionen angeht und schneidet in Vergleichstest meist sehr gut ab.
  3. 7Zip
    Irgendein Entpacker muss ja sein. Früher habe ich mal FilZip verwendet, doch inzwischen bin ich bei 7Zip gelandet.
  4. PSPad
    DAS Schweizer Taschenmesser für mich! Gibt es etwas, das dieser Texteditor nicht kann bzw. das nicht über Plugins nachgerüstet werden kann?
  5. Firefox
    Muss ich dazu wirklich was sagen? Ok: WebDeveloper Toolbar, DOM Inspector, MouseGestures, FireBug, HTML Validator etc. Mehr gibt es hier: 10 reasons&questions why my firefox is so much better than your IE
  6. Thunderbird
    Analog zu Punkt 5 😉
  7. VLC Media Player
    Der beste Ersatz für den Media Player. Spielt DVDs, Streaming-Videos etc. und kann letztere sogar abspeichern.
  8. Foxit Reader
    DIE Alternative zum Adobe Reader. Einmal installiert, will man nie wieder zurück zum schwerfälligen, Feature-armen großen Bruder.
  9. TortoiseSVN
    Subversion ist der de facto Standard für die Versionsverwaltung und TortoiseSVN der beste Windows-Client. Integriert sich ins Windows-Kontextmenü. Einfacher geht’s nicht.
  10. PuTTy
    Auch Windows-Nutzer wie ich benötigen ab und an mal Zugriff auf Linux-Server. PuTTy ist mein Mittel der Wahl, wenn es um SSH-Verbindungen geht
  11. FileZilla
    Auch ein FTP-Programm sollte nicht fehlen. FileZilla hat viele Funktionen und wird ständig weiterentwickelt (wenn man mal von den häufigen Updates in letzter Zeit ausgeht ;-))
  12. GNU Utilities und gVim
    Da ich insgeheim eigentlich Linux-Liebhaber bin, installiere ich mir mit den GNU Utilities und gVim gleich die wichtigsten Linux-Befehle unter Windows. Wie schmerzlich vermisse ich sonst tail, grep, less und Konsorten (auch wenn die PowerShell schon ein Schritt in die richtige Richtung ist).
  13. Azureus
    Ein schicker und funktionsreicher BitTorrent-Client gehört zur Standardausrüstung eines Windows-PCs. Gerade wenn man häufiger mal Debian-Images und Filme downloaden muss 😉
  14. Sysinternals Suite
    Wer diese Tools, nicht installiert ist selbst schuld! So ziemlich alle wichtigen Sysinternals-Tools sind hier vereint. Seien es handle, die pstools oder autoruns.
  15. PDFCreator
    Zuletzt noch das Werkzeug meiner Wahl zum Erstellen von PDF-Dateien. Früher habe ich mal FreePDF verwendet, aber der PDFCreator ist ein wenig ausgereifter.

Hat noch jemand Ergänzungen? Die Liste im Wiki ist noch ein wenig länger, aber ich wollte es nicht übertreiben 😉

Über Stefan

Polyglot Clean Code Developer

9 Kommentare

  1. Wunderbar, ich dachte ich lese eine Inventarliste meiner Kiste hehe.

  2. Ein Haufen Firefox Addons nutzt du. Wie lange brauchst du um FF und alle Addons zu installieren und einzurichten? Wieso machst du keine Angaben über Thunderbird Addons?

  3. @Mario: Schön, dass du das ähnlich siehst! Dann habe ich ja nicht nur Schrott installiert 😉
    @WWW-KR: Das installieren geht mit FEBE recht schnell. Einen Import starten und 5-10 Minuten warten 😉 Thunderbird-Addons nutze ich nicht so intensiv. eigentlich nur Enigmail…

  4. Ich benutze für Thunderbird und Firefox MozBackup. Das übernimmt bei der Sicherung auch alle Extensions. Vor allem bei Thunderbird bin ich froh, auch alle Mails zu sichern…

  5. Cool, das kannte ich noch nicht. Ich denke mal, du meinst das hier, oder? http://www.mozbackup.de/

    Das werde ich mir mal genauer anschauen. Bislang habe ich meine Mails immer manuell gesichert. Das nervt natürlich irgendwann.

  6. Hey Stefan,

    alternativ kannst du dir zu PSPad auch mal Notepad++ ansehen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Notepad%2B%2B

    Gruß,

    Markus

  7. @Markus: Ja, das hatte ich früher auch mal drauf. Aber PSPad bietet noch ein paar mehr Funktionen, wie ich finde…

  8. Pingback: AMR-Dateien mit dem PC abspielen » Stefan Macke

  9. Mir fehlt da ganz klar: Launchy :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax