Dateirechte rotierender Logfiles unter SUSE ändern

Um bestimmte Logfiles (in meinem Fall /var/log/mail auf der Weboberfläche einer Software anzeigen lassen zu können, musste ich heute sicherstellen, dass die Dateizugriffsrechte korrekt gesetzt werden, wenn die Dateien rotiert werden. Normalerweise stellt man sowas ja in der /etc/logrotate.conf bzw. der entsprechenden Datei (bei mir /etc/logrotate.d/syslog) ein, doch nicht so unter SUSE… 😉

Dort gibt es nämlich noch den Daemon syslog-ng, der seine eigene Konfiguration unter /etc/syslog-ng/syslog-ng.conf nutzt und einfach die Einstellungen von logrotate ignoriert. Letztlich konnte ich die Dateirechte mit den folgenden Schritten auf den benötigten Wert 0644 ändern:

  1. Anpassen der Rechte in /etc/syslog-ng/syslog-ng.conf: destination mail { file("/var/log/mail" perm(0644)); };
  2. Neustart von syslog-ng: syslog-ng stop syslog-ng start

Über uns Stefan

Polyglot Clean Code Developer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax