SVG-Dateien in LaTeX einbinden

Wenn man mit LaTeX arbeitet, ist es sinnvoll, die verwendeten Grafiken in einem skalierbaren Dateiformat einzubinden, damit sie beim Druck genauso scharf aussehen wie der Text. Viele Vektorgrafiken (gerade auch in der Wikipedia) liegen heutzutage im SVG-Format vor.

Diese Dateien direkt in LaTeX einzubinden ist nach meinen Recherchen aktuell anscheinend noch nicht möglich. Es wird immer der Weg der Konvertierung der SVG-Datei in EPS oder PDF empfohlen. Beides ist mit der freien Software InkScape sehr einfach möglich: SVG-Datei öffnen, Speichern unter, Dateiformat auswählen, fertig.

Die PDF-Datei kann dann mittels \includegraphics{Datei.pdf} in LaTeX eingebunden werden.

Über uns Stefan

Polyglot Clean Code Developer

Ein Kommentar

  1. Mit svg2tikz kann man SVG auch in TikZ-Grafiken umwandeln, womit man es noch mit TikZ bzw. LaTeX weiterverarbeiten kann, z.B. beschriften, Pfeile einfügen u.ä. Zu TikZ siehe auch TeXample.net mit der Beispielsammlung für einen ersten Überblick über die Fähigkeiten von TikZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax