LaTeX-Vorlage für meine Masterarbeit an der Ohm-Hochschule Nürnberg

Auf Basis meiner LaTeX-Vorlage für meine Diplomarbeit habe ich heute eine erweiterte Vorlage für meine Masterarbeit an der der Ohm-Hochschule Nürnberg erstellt.

Hauptsächlich habe ich die Dateistruktur überarbeitet, ein paar neue Befehle hinzugefügt und einige Warnings aufgrund veralteter Pakete entfernt. Einige Tipps aus den Kommentaren meiner Leser habe ich auch eingebaut. Vielen Dank dafür! Für weitere Anregungen bin ich immer dankbar.

Hier nochmal kurz die wichtigsten Features meiner Vorlage:

  • ein nettes Deckblatt
  • Inhalts-, Abbildungs-, Listings-, Tabellen- und Abkürzungsverzeichnis
  • eidesstattliche Erklärung, Glossar und Abstract
  • DIN-konformes Literaturverzeichnis
  • eingebundene Quelltexte
  • lange Tabellen über mehrere Seiten Wenn dir diese Vorlage geholfen und gefallen hat, flattre sie doch einfach hier:

Downloads

24.05.2015: Sourcen auf GitHub veröffentlicht. 17.09.2009: Lizenz hinzugefügt. 03.06.2009: Update der Vorlage. Ich habe heute mal die neuste Version der Vorlage hochgeladen, in der alle mir (aus Mails und Kommentaren) bekannten Fehler behoben sind.

Wenn du willst, kannst du dich an der Weiterentwicklung der Vorlage beteiligen. Die Sourcen sind komplett auf GitHub verfügbar: StefanMacke/latex-vorlage-masterarbeit.

Wenn du mich beim Betreiben dieser Seite und der Weiterentwicklung der Vorlage unterstützen willst, kannst du mir gerne über PayPal etwas spenden.

Spende mir einen Betrag deiner Wahl per PayPal

Creative Commons License
Dieser Werk bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Über uns Stefan

Polyglot Clean Code Developer

331 Kommentare

  1. @Jochen: Nimm das „ngerman“ doch auch mal raus oder lass babel ganz weg. Meine Vorlage fängt bei I an (siehe Beispieldatei). Bzgl. des Abkürzungsverzeichnisses bitte einmal hier schauen: Abkürzungsverzeichnis mit LaTeX.

  2. @Per: Hast du deine Datei (mind.) zwei Mal kompiliert? Sämtliche Verzeichnisse funktionieren sonst nicht korrekt.

  3. Hallo,
    danke für die Vorlage, hab in kurzer Zeit viel über Latex gelernt.

    Jetzt meine Frage zum Quellenverzeichnis:
    Ich benötige eins, dass DIN1505 konform ist und eine laufende Nummer im Text und im Verzeichnis in eckigen Klammern [] für die Quellen vergibt? Nimmt man da bibstyle „Plain“ oder gibts da was Schöneres? Danke

  4. Hey Stefan, erstmal Kompliment für dein Layout, sehr schön!

    Ich hab ein Problem mit den Umlauten. Immer, wenn ich das UniLogo auf dem Deckblatt durch mein eigenes ersetze werden die Umlaute auf dem Deckblatt durch „Sonderzeichen“ ersetzt. Hast du da ne Idee woran das liegen könnte?

  5. Moin Henn. Ich tippe auf falsch codierte Dateien. Schau mal in deinem Editor, welchen Zeichensatz du verwendest. Es müsste ISO 8859-1 sein.

  6. hi stefan, bin auch auf deine vorlage gestoßen und gerade dabei sie an meine bedürfnisse anzupassen.
    benötige folgenden aufbau der arbeit:
    – inhaltsverzeichnis
    – abk.-verz.
    – symbolverz.
    – abbildungsverz.
    – tabellenverz.

    hier bereitet mir das symbolverz. probleme…
    habe eine extra .tex-datei dafür angelegt und diese dann mit
    \input{Symbolverz.} hinter dem abk.-verzeichnis eingefügt…
    funktioniert auch alles, bis auf das in der kopfzeile des symbolverzeichnisses abkürzungsverzeichnis steht

    was tun?

    gruß André

  7. hat sich erledigt..

    hab´s mit dem befehl \markright{…} hinbekommen..

  8. Hi Stefan,

    ich möchte die Kopfzeile von deiner Masterarbeit übernehmen. Leider geht da was schief. Ich möchte das Kurzbeispiel ihr nicht nochmal reinstellen aber vielleicht kannst du mal kurz anschauen, das Forum konnte mir leider noch nicht weiterhelfen:

    http://www.golatex.de/kapitelprobleme-in-kopfzeile-t7861.html

    Vielen Dank und viele Grüße

    Jochen

  9. Hallo Jochen. Ein \automark{chapter} hinter der Kopfzeilendefinition löst das Problem.

  10. hallo!
    ich verstehe nicht ganz was folgender eintrag bewirkt:
    \newcolumntype{w}[1]{>{\raggedleft\hspace{0pt}}p{#1}}

    nehme ich ihn raus kompiliert er nicht mehr fehlerfrei durch…

  11. Hallo Simon. Der Eintrag müsste kommentiert sein: es wird ein neuer Spaltentyp w für Tabellen definiert. In irgendeiner Beispieltabelle wird er verwendet, weshalb dein Code nicht mehr kompiliert.

  12. Hi,

    super Vorlage, doch leider wird es nicht kompliert, sobald man die packages:
    % Algorithmus-Package
    % ———————————-
    \usepackage{algorithmic}
    \usepackage{algorithm}

    verwendet. Das Problem liegt speziell an „\usepackage{algorithm}“. Der obige programmcode muss unter das hyperref-Package laut der Doku, also habe ich es an das Ende von Packages.tex gepackt. Trotzdem kann ich den Fehler nicht beheben….

    Weiß jemand Rat?

  13. Hallo Patrick. Ohne die genaue Fehlermeldung kann ich dir nicht helfen. Was heißt „wird nicht kompiliert“?

  14. ! Paragraph ended before \@float@HH was complete.

    Ich habe am Ende von Packages.tex folgendes stehen:

    % Formatierung von Listen ändern ———————————————–
    \usepackage{paralist}

    % bei der Definition eigener Befehle benötigt
    \usepackage{ifthen}

    % definiert u.a. die Befehle \todo und \listoftodos
    \usepackage{todonotes}

    % sorgt dafür, dass Leerzeichen hinter parameterlosen Makros nicht als Makroendezeichen interpretiert werden
    \usepackage{xspace}

    \usepackage{booktabs, tabularx}
    % Algorithmus-Package
    % ———————————-
    \usepackage{algorithm}
    \usepackage{algorithmic}

  15. Hey,
    noch einmal vielen Dank für die Vorlage. Schreibe gerade meine Studienarbeit auf Basis dieser Vorlage und dank der guten Übersicht lässt sich es auch für LaTeX Anfänger wie mir gut bearbeiten und verändern. Leider bekomme ich, wenn ich sowohl meine als auch deine Vorlage kompiliere immer das Problem das die Fußzeile mit dem Copyright und der Seitenzahl immer zu tief rutscht und später nicht mehr im Druckbaren bereich liegt. Wäre dankbar für jede Hilfe.
    Gruß Mo

  16. @Moritz
    Hatte dasselbe Problem und habe es so gelöst:

    in der Seitenstil.tex im Abschnitt Seitenränder für den Befehl geometry folgenden Parameter hinzufügen:
    bottom=45mm (scheint ein guter Wert zu sein)
    also:

    \geometry{paper=a4paper,left=35mm,right=35mm,top=30mm,bottom=45mm}

    beste Grüße,
    Ben

  17. Hallo Stefan,
    2 kleine Fragen:
    Wenn ich deinen Befehl \abbildung{bspbild} benutze, gibt er immer Abbildung plus Kapitelnummer aus und nicht plus Abbildungsnummer. Kann man den entsprechenden Befehl irgendwie abändern?

    Ich muss für meine Bilder auch einen Quellenverzeichniseintrag machen, also hänge ich bei \caption{Bilduntertitel\Zitat{xyz} an. Wie gehe ich vor, dass die Zitierung nicht im Abbildungsverzeichnis auftritt. Wenn ich \Zitat{xyz} außerhalb von \caption schreibe, wird es ein Zeile unterhalb der Bildunterschrift gesetzt.

    Vielen Dank und Grüße vom Audianer

  18. Hallo Audianer.
    1) Hast du deine Bilder denn auch mit einem korrekten, also mit fig: beginnenden Label versehen, das du referenzierst? Also z.B. figure… \label{fig:Bild}… und dann \abbildung{Bild}? Der Befehl ist in Befehle.tex definiert.
    2) siehe hier: LaTeX-Befehlsreferenz: caption.

  19. Hallo Stefan,

    zu1) ja ist korrekt über \label{fig:bild} referenziert und ich benutze den Befehl \abbildung{bild}. Wenn ich zum Beispiel in Kapitel 2.3 bin und dort zwei Bilder habe mit Abbildung 2.3 und Abbildung 2.4, setzt er im Text immer „Abbildung 2.3“ und der aktive Link im pdf zeigt nicht auf die Bilder sondern auf die Kapitelüberschrift. Im Notfall mach ich es händisch ist kein Problem.

  20. Nachtrag:
    Nicht mal wenn ich den Befehl ausschreibe: Abbildung~\ref{fig:bild1} und Abbildung~\ref{fig:bild2} werden die richtigen Nummern angezeigt, bei beiden Bildern die Nummer von Bild1 ?!?!?!

  21. Aber du lässt LaTeX schon mind. zweimal über deine Datei laufen, oder?

  22. Vielen Dank, manchmal sieht man den Wald….. 😀

    Jetzt passt alles! (Ich lasse Latex oft nur einmal durchlaufen, wenn ich nur Textänderungen habe)

  23. Hallo Stephan,

    wirklich eine sehr schöne Latex-Vorlage! Mich würde mal interessieren, an welcher Stelle die Querverweise des Literaturverzeichnisses zu den einzelnen Abschnitten deaktiviert werden können. Ich suche jetzt schon seit Tagen, aber ich werde nicht fündig. Ich hoffe ich muss nicht natdin in irgendeiner Weise manipulieren, ich fürchte, dass dafür meine Kenntnisse nicht ausreichen.

    Liebe Grüße

  24. Hi. Danke für die tolle Vorlage! Habe eine Frage bezüglich der Seitennummerierung, die ich mir per Suche in den Kommentaren leider nicht beantworten konnte. Und zwar ist in der Seitenstil.tex Datei ja in der Fußzeile \ofoot{\pagemark}. Selbst wenn ich \pagemark rausnehme, wird weiterhin die Seitennummerierung unten rechts gesetzt. Was ich möchte ist die Seitennummerierung in die Kopfzeile zu bekommen. WEnn ich \pagemark in die Kopfzeile setze, dann nummeriert er doppelt: einmal in der Kopf- und einmal in der Fußzeile. Weißt du woran das liegt und ob ich das beheben kann? Danke!

  25. Habs schon gefunden 🙂 Genauer in die Hauptdatei schauen macht schon Sinn!

  26. Hallo Henrik,
    wo in der Hauptdatei hast du das denn gefunden? Ich bin nämlich auch gerade auf der Suche danach, wie ich die Seitenzahl unten unterdrücken kann.
    @Stefan: Ist aber wirklich eine tolle Vorlage!

  27. Kurz nach \begin{document}, bei „% Deckblatt und Abstract ohne Seitenzahl“ steht noch ein \ofoot{\pagemark}. Da das \pagemark raus sollte das gewünschte liefern.

  28. DANKE für deine Vorlage!!! Sie hat mir wirklich sehr viel weitergeholfen!

  29. Hey,
    erst einmal auch von mir: vielen Dank und ganz großes Lob, dass Du die Vorlage zur Verfügung stellst! Super!

    Ich hätte eine kurze Frage zur Kopfzeile, die ich nach Vorgabe so bräuchte:
    Titel
    [Nr.] Kapitel: [Name]*linksbündig [Seitenzahl]*rechtsbündig
    Trennlinie

    Läuft prinzipiell wie in der Vorlage, bis auf die rechtbündige Seitenzahl und dem Wort „Kapitel“ vor jedem Kapitel.

    Könnte mir da jemand behilflich sein??? Wäre super!!!!

  30. Hallo Roland. Das kannst du einfach in der Datei Seitenstil.tex anpassen, siehe Kommentar „Kopfzeile“.

  31. ah, ok, mein fehler, gemacht. aber wie bekomme ich die seitenzahl nach rechts? das klappt noch nicht 🙁 sorry, bin ein ziemlicher anfänger 🙁

  32. Hi. Danke Stefan für diese sehr gelungene Vorlage. Nur leider bin ich nicht sehr fit in Latex und würde mich freuen, wenn jemand diese Arbeit auch für das Programm LyX anbieten könnte. Die Import Funktion von LyX funktioniert nicht sauber… DANKE

  33. Hi, eine super Vorlage, vielen Dank. Allerdings habe ich eine Frage: Was muss ich ändern, damit ich sie für einen gebundenen Druck verwenden kann? Das heißt die Seitenzahl sollte abwechselnd rechts und links stehen, ähnlich sollte sich die Kopfzeile verhalten und der jeweilige Innenrand sollte etwas breiter werden.

  34. Hallo Stefan. In der Masterarbeit.tex kannst du ganz oben das „oneside“ rausnehmen. Dann musst du in Seitenstil.tex die Kopf-/Fußzeile entsprechend deiner Vorstellungen anpassen.

  35. Gut gemachte Vorlage, die Listinggs find ich Klasse 🙂 Meinen persönlichen Geschmack trifft es insgesamt aber nicht ganz, vor allem wegen folgender Punkte:
    * Eidesstattliche Erklärung im Inhaltsverzeichnis?! -> gehört nicht zum Thema/Inhalt der Arbeit, sondern ist eine Formalie. Lieber aus dem Inhaltsverzeichnis entfernen.
    * Wirklich das Logo auf jeder Seite? Ist mir optisch zu viel.
    * Matrikelnummer auf dem Deckblatt ist eigentlich Geschmackssache und nicht (immer) notwendig, der akademische Grad wird an die Person nach der „Prüfung der Arbeit“ verliehen, nicht an den Studenten mit einer Nummer.
    * Überall uneinheitlich (c) Jahr, (c) Autor usw. Liest sich mehr wie eine Produktbeschreibung. Einheitlich sollte irgendwo mal (c) Jahr Autor auftauchen, ich glaube dann ist dem genüge getan, oder? 😉
    * Kopfzeilen bei Kapitelanfängen sind so eine Sache. Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Die Dopplung gefällt mir persönlich nicht so gut.
    * So etwas wie „von SOA an,²“ mit einem Zitat oder einer Referenz über eine Fußnote ist erstens typografisch falsch (die Fußnote gehört direkt ans Wort, nicht hinter das Komma) und zweitens auch in der Zitierform IMHO nicht zulässig.
    * In den Überschriften keine Serifen, im Text Serifen. Typografisch sollte ein Dokument nur eine Schriftart enthalten und nicht wild mixen, auch wenn man es gerne manchmal macht… 😉
    * Die Punktuation der Nummerierung der Kapitel, Abbildungen, Listings ist nicht einheitlich (Abschnitt 2.2., Abbildung 3.1., Listing 2.1 ohne Endpunkt). Ich persönlich finde den letzten Punkt in den meisten Fällen hässlich, siehe „Abbildung 3.1.:“ , dann lieber komplett ohne Endpunkt 2.1 Techniken, Abbildung 2.1 und Listing 3.4
    Ansonsten: Keep up the good work! 😀

  36. Hallo Robert.

    Danke für dein umfangreiches Feedback. Ich habe mir die Punkte notiert und werde sie bei der nächsten Version der Vorlage berücksichtigen.

    Die Anmerkungen zum Logo, der Matrikelnummer und den Kopfzeilen werde ich allerdings nicht umsetzen. Das wird an vielen Institutionen so verlangt und kann zur Not ja recht einfach abgeschaltet werden.

  37. Hallo Stefan,
    auch ein großes Lob von mir, tolle Vorlage.
    Allerdings bin ich ein Anfänger, was LaTeX angeht und habe paar Fragen.
    1.: in der Meta.tex steht, dass man \usepackage[latin1]{inputenc} bereits an dieser Stelle aktiviert werden muss.
    Wo muss ich den code hinschreiben? hab schon fast überall probiert, aber bekomme immer ’ne Fehlermeldung.
    2.: Wie kann ich den Titel auf der Titelseite formatieren (Schriftgröße)?

    Wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen würde.

  38. Hallo Kreser. 1) Du entfernst die entsprechende Zeile aus der Packages.tex und fügst sie als erste Zeile in die Meta.tex ein. 2) In der Deckblatt.tex kannst du z.B. aus dem \huge vor \titel ein \Huge oder \HUGE machen.

  39. Vielen Dank, für die schnelle Antwort, aber das funktioniert nicht.
    ich bekomme einen Fehler:

    Deckblatt.tex:6 Package inputenc Error: Keyboard character used is undefined (inputenc) in input encoding ‚latin1‘.
    l.6 \huge{\textbf{\title}}\\[1.5ex]

    ich habe an der Vorlage nichts geändert, lediglich die Zeile \usepackage[latin1]{inputenc} in Meta.tex eingefügt und im Package.tex auskommentiert.

    woran kann es liegen?

  40. Hallo Kreser. Ich tippe auf ein falsches Encoding. Hast du die Dateien in UTF-8 abgespeichert? Das müsstest du dann auf ISO 8859 (=latin1) ändern.

  41. Alles klar, hat funktioniert.
    Da ich Mac verwende hatte ich auf Mac Latin1 stehen, dann habe ich auf Windows Latin1 umgestellt und es hat funktioniert.

    Danke

  42. Hey,

    meiner einer schon wieder. Ich hab eine dringende Frage zum beliebten Abkürzungsverzeichnis 🙂

    Wenn ich deine Vorlage mir herunterlade, dann die Masteraberi.tex im TeXnixCenter öffne, zuvor habe ich das mit dem Postprocessor gemacht, und sie dann erstellen lasse….ist alles wunderbar! Nur das Abkürzungsverzeichnis fehlt!!!

    Was mach ich falsch???

  43. Hallo Roland. Das Thema wurde hier schon oft diskutiert. Bitte die Kommentare oben anschauen.

  44. Hi Stefan ich bin an dem Punkt angelangt das ich für meine Abschlussarbeit Latex nutzen will, dafür ist deine Vorlage wunderbar geeignet! Ich nutze TeXnicCenter als Editor. Wenn ich beispielsweise die Deckblat.tex damit öffne und „compiliere“ erhalte ich viele Warnungen wie z.B.Latex Error: Environment titlepage undefined; Missing \begin{document} usw.

    Hab auch shcon ein \begin{document} vor dem begin{titlepage} gesetzt, hat leider nicht geholfen.

    Woran liegt das? Fehler mir irgendwelche Packete oder liegt das an der Syntax?

  45. Hallo Daniel. Du musst die Hauptdatei Masterarbeit.tex öffnen.

  46. Hi hat sich erledigt muss natürlich die Masterarbeit.tex compilieren … damit gehts dann

  47. Vielen Dank für diese saubere und sorgfältige Vorlage.
    Wirklich dufte von dir.

  48. Hey Steffan,

    von mir auch ein *daumenhoch* für deine Arbeit.

    Ich habe ähnliches Problem wie Audianer vom 29. November 2011.

    Wenn ich in einer anderen *.tex mein Literaturverzeichnis ausgeben lasse, sieht es so aus wie es soll 🙂

    [1] NAME, Vorname bla bla bla

    und in deiner Vorlage halt

    NameJahr
    NAME, Vorname bla bla bla

    Warum ist das so, und wie bekomme ich das hin, dass es passt?

    Super vielen Dank schonmal.

    Grüße Basti

    PS: habe dinat als style

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax