Open-Source-Werkzeug zum Erstellen von Erweiterten Ereignisgesteuerten Prozessketten (eEPK)

Ich habe mich heute mal auf die Suche nach Werkzeugen zum Erstellen von Ereignisgesteuerten Prozessketten (EPK) gemacht, genauer gesagt von deren erweiterter Version. Für meine Diplomarbeit muss ich einen größeren Geschäftsprozess analysiseren, den ich gerne grafisch darstellen würde. Dazu müsste es doch eigentlich auch Open-Source-Software geben, oder? Denn das ARIS Toolset habe ich leider gerade nicht zur Hand 😉 Ich hätte aber gerne möglichst „originalgetreue“ Symbole, so wie sie in ARIS verwendet werden (Quelle: ARIS-Website):

epksymbole.jpg

Doch meine Suche war leider erfolglos und ich werde nun letztlich wohl doch mit Microsofts Visio arbeiten müssen. Das bietet von Haus aus schon alle Symbole (bzw. kann um diese Symbole erweitert werden: Vorlage und Shapes zur Prozessmodellierung mit Visio). Nur leider ist es nicht kostenlos 🙁

Ereignisgesteuerte Prozesskette mit Microsoft Visio

Es folgt eine Auswahl an Programmen, die ich zu diesem Thema gefunden habe, jeweils mit Begründung, warum ich sie doch nicht verwende 😉

  • Dia
    In einem Forum habe ich etwas über Dia gelesen, und auf dieser Website gibt es auch Shapes zum Erstellen einer (e)EPK: Shapes for Dia. Doch irgendwie sehen mir die Symbole nicht „schick“ genug aus. Sie sind zu rund und es fehlen auch die inneren Striche z.B. bei den Organisationseinheiten. Auch die Linien sind mühsam per Hand zu erstellen ohne „automatisches Einrasten“ wie bei Visio.

    Ereignisgesteuerte Prozesskette mit Dia

  • OpenOffice Draw
    Mit dem Zeichenprogramm von OpenOffice könnte man mit ein wenig Handarbeit eine eEPK hinbekommen, aber die Linien rasten auch hier nicht vernünftig ein und die Symbole sind noch nicht optimal.

    Ereignisgesteuerte Prozesskette mit OpenOffice Draw

  • EPC Tools
    Die EPC Tools sind ein Plugin für Eclipse und bieten eigentlich einen optimalen Support zum Erstellen von EPKs. Sie können die erstellten Diagramme in EPML exportieren und sie auf Validität prüfen. Leider können nur EPKs erstellt werden und keine eEPKs. Das Werkzeug werde ich mir auf jeden Fall aber noch einmal näher anschauen (habe gerade kein Eclipse zur Hand)…

    Ereignisgesteuerte Prozesskette mit EPC Tools

Über uns Stefan

Polyglot Clean Code Developer

12 Kommentare

  1. Von unserem Cubetto Toolset existiert eine kostenlose Vollversion, mit der die Modelle der Architektur Integrierter Informationssysteme, also auch die EPK’s, erstellt werden können.

    Freundliche Grüße aus Dresden
    Steffen Greiffenberg

  2. Hallo!

    Danke für die Zusammenstellung. Ich war grade auf der Suche nach einem Tool für EPK, und bin dabei auf eine Symbol-Sammlung für OpenOffice gestoßen:
    http://live.prooo-box.org/artwork/clipart/epk_gallery

    Finde ich für einfache Anwendungen recht hilfreich.

  3. Ja super! Danke für den Link 🙂 Für OpenOffice habe ich damals nichts gefunden…

  4. Vielen Dank für die super Zusammenstellung – hat mir sehr geholfen.

    mit prozessorientierten Grüßen
    walz

  5. Das Oryx Tool von dem HPI in Potsdam (u.a.) ermöglicht freies online modellieren von EPKs… Wer weiß was noch kommt 😀

    http://www.xforms-editor.org/Oryx/WebHome

    Grüße

  6. Ich weiß, ein wenig spät, aber IDS hat ARIS Express herausgebracht:

    http://www.ariscommunity.com/aris-express

    Absolut kostenlos…

  7. Ja, für mich zwar zu spät, aber vielleicht findet es ja noch jemand anderes. Danke!

  8. Hier ist der erste! Besten Dank!

  9. Die Dia-Diagramme sind mittlerweile wesentlich hübscher (eEPKs). Ich selber nutze sie derzeit und bin damit zufrieden 🙂 Siehe auch http://dia-installer.de/shapes/edpc/index_de.html

  10. hier der zweite.
    dank euch 🙂

  11. Noch ein paar Jahre später…
    Die Empfehlung ist mittlerweile http://www.bflow.org.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax