PHP-Entwicklung mit Eclipse, Subversion und FTP

URL dieses Beitrags: http://blog.stefan-macke.com/2006/09/11/php-entwicklung-mit-eclipse-subversion-und-ftp/

Für die Entwicklung meiner TYPO3-Extension sm_employeelist brauche ich eine vernünftige Entwicklungsumgebung. Die habe ich mir heute eingerichtet, und sie besteht aus den folgenden Komponenten:

Das ganze ist recht einfach zu installieren:

  1. Subversion Repository einrichten
  2. easyEclipse downloaden und installieren
  3. subclipse installieren und einrichten

Falls man (wie ich in der Firma) hinter einem Proxy sitzt, kann man diesen laut der Subclipse FAQ unter Windows in der Datei %APPDATA%\Subversion\servers einstellen:

  1. [global]
  2. http-proxy-host = proxy.domain
  3. http-proxy-port = 8080

Nun möchte ich aber die TYPO3-Extension nicht lokal auf meinem Rechner, sondern remote per FTP auf dem Server bearbeiten, auf dem TYPO3 läuft. Dazu ist der FTP-Support zu installieren.

Die Vorgehensweise zum Anlegen des neuen PHP-Projektes ist nun wie folgt:

  1. Rechtsklick in die Projektliste und Import…Checkout Projects from SVN
  2. URL vom Repository angeben und dieses als neues Projekt importieren
  3. Programmieren! :)
  4. Rechtsklick auf das Projekt, Export…FTP und auf den Testserver hochladen
  5. Nach Abschluss des Programmierens noch schnell per Rechtsklick auf das Projekt ein TeamCommit absetzen und das war’s

Habe gerade festgestellt, dass das Synchronisieren per FTP einige Klicks erfordert und auch einiges an Zeit in Anspruch nimmt. Ich werde jetzt mittels Samba ein Netzlaufwerk direkt auf dem Server einrichten und auf diesem arbeiten, damit ich mir den FTP-Kram sparen kann.

Die Entwicklung der TYPO3-Extension dokumentiere ich übrigens für die Nachwelt in meinem Wiki.

Kommentare zu diesem Beitrag

  1. Gravatar Internetagentur
    Am 26. Februar 2009 um 00:56 Uhr

    Ist Easyeclipse eine abgespeckte Variante von Eclipse?

  2. Gravatar Stefan
    Am 26. Februar 2009 um 09:39 Uhr

    Naja, was heißt “abgespeckt”? Es ist halt ein vorkonfiguriertes eclipse, mit dem man direkt loslegen kann, ohne erst die ganzen Plugins installieren zu müssen. Inzwischen bin ich aber umgestiegen auf die PDT (PHP Development Tools). Die finde ich vom Funktionsumfang her noch besser…

  3. Gravatar conWebia Web Solutions
    Am 25. März 2009 um 10:38 Uhr

    Für FTP, Sync mit Maus oder per ShortCut benutze ich das PDT und das Aptana Plugin und bin recht zufrieden.
    http://www.aptana.com/

    Gruß
    Frank

  4. Gravatar Christoph
    Am 28. Dezember 2009 um 19:36 Uhr

    Hmm, suche ein passendes FTP-Plugin für Eclipse, mit welchem ich meine lokalen Verzeichnisse in einem Projekt mit einem Verzeichnis auf einem FTP-Server syncen kann. Benötige dies für ein Zend-Projekt. Es befinden sich also einige Hunderte von Dateien im lokalen Verzeichnis, die gesynct werden müssten. Kennt jemand ein gutes und performates Plugin?

  5. Gravatar Stefan
    Am 28. Dezember 2009 um 22:06 Uhr

    @Christoph: Also ich arbeite inzwischen entweder lokal oder auf nem Samba-Share direkt auf dem Server. Beides hat Vor-/Nachteile. Für die FTP-Lösung kenne ich jetzt so kein Plugin…

  6. Gravatar Internetagentur Netshake
    Am 28. Januar 2010 um 17:00 Uhr

    Danke, hat mir sehr weitergeholfen. Einfach deine Liste kopiert, heruntergeladen und losgelegt.

  7. Gravatar SEO
    Am 27. Dezember 2010 um 11:24 Uhr

    Welches Eclipse muss ich mir runterladen, wenn ich Aptana als Plugin verwenden möchte? Das sieht für mich sehr interessant aus. Hat jemand einen direkten Download-Link?

Einen Kommentar schreiben

XHTML: Diese Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>