CD-Tipp: Rise Against – The Sufferer And The Witness

WOW! Mehr kann man nicht zum neuen Knalleralbum von Rise Against sagen, das es seit gestern zu kaufen gibt.

Die drei Songs, die man schon vorab hören konnte, sind zugleich die drei ersten Songs des Albums und ein verdammt guter Einstieg. Besonders „Injection“ hat es mir sehr angetan. Super eingeängige Melodie und trotzdem recht hart.

Das kann man insgesamt auch zu den anderen Songs sagen. Durchgängig voller Sound und Hammer-Melodien. Meine zwei Kritikpunkte sind Track 8 (The Approaching Curve), da hier weniger gesungen als gesprochen wird, und Track 11 (Roadside), der wohl in Richtung „Swing Life Away“ gehen soll, mir aber melodisch nicht so sehr gefällt (trotz begleitender Frauenstimme)…

Aber insgesamt entspricht das Album vollstens meinen Erwartungen und ich habe für die nächsten Wochen endlich wieder gute Musik 🙂

Über uns Stefan

Polyglot Clean Code Developer

Ein Kommentar

  1. Pingback:Noch mehr gute Musik » Stefan Macke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax