C#-Projekt: Konfigurationsklasse

Heute habe ich nach knapp zweitägiger Arbeit meine Konfigurationsklasse fertiggestellt, mit der ich in Zukunft die Anwendungen meines C#-Projekts konfigurieren werde. Ich hatte da ja schonmal was erstellt, aber der Zugriff auf die Einstellungen war doch mehr als umständlich und es war auch keine Verschachtelung von Einstellungsbereichen möglich.

Daher habe ich nun eine Konfigurationsklasse geschrieben, die folgende Anforderungen abdeckt:

  • Die Standard-Konfiguration wird aus einer XML-Datei eingelesen
  • Es werden verschachtelte Einstellungen ermöglicht (mehrere Level)
  • Ein einfaches Formular zum Ändern der Einstellungen wird bereitgestellt
  • Nur die geänderten Konfigurationseinstellungen werden in einer separaten Datei gespeichert, der Rest wird aus der Standarddatei übernommen
  • Der Zugriff auf die Einstellungen erfolgt im Quelltext über eine einfache Notation der Form „Bereichname.Unterbereich.Einstellung“

Einen kleinen Screenshot der Oberfläche zum Ändern der Konfiguration gibt’s hier auch schonmal:

Screenshot des Formulars zum Ändern der Konfiguration

Download

Über uns Stefan

Polyglot Clean Code Developer

3 Kommentare

  1. Würd mri das gerne mal anschaun, leider funktionieren die Links zu XSD und Beispiel-Konfigurationsdatei nicht.

  2. Die Links sollten jetzt wieder funtionieren…

  3. Funktioniert! Danke! Werds mir gleich mal anschaun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax