The Elder Scrolls IV – Oblivion

WOW! Oblivion rockt! 😀

Habe mir das Spiel jetzt mal aus der Videothek geholt und angetestet, um zu entscheiden, ob ich es mir kaufe. Und ich muss sagen: das Ding ist echt der Hammer. Die Grafik haut einen echt um, sogar auf meiner schon 1,5 Jahre alten GeForce 6600GT. Die hatte ich damals (inkl. dem PC drumherum) extra fĂŒr WoW angeschafft und sie leistet immer noch gute Dienste. Das HDR sieht verdammt gut aus: alles glĂ€nzt und strahlt im Sonnenlicht (Screenshots). Und die Ladezeiten halten sich auch in Grenzen. Zwar wird man stĂ€ndig kurz durch den Lade-Bildschirm unterbrochen, wenn man bspw. ein Haus verlĂ€sst, aber das geht noch. Die Außenlevel laggen ein ganz klein bisschen, aber bei den Anforderungen war mir das eh vorher klar. Doch insgesamt kann ich unter 1024×768 das Spiel flĂŒssig laufen lassen.

Die Charakterentwicklung ist ein wenig komplexer als bei Gothic, aber daran gewöhnt man sich recht schnell. DafĂŒr hat man halt schier unbegrenzte Möglichkeiten. Ich bin im Moment in der Diebesgilde und Mitglied der „Dunklen Bruderschaft“, die einen nur aufnimmt, wenn man einen Unschuldigen getötet hat 😉 Supergenial gemacht, man wird dann in der Nacht beim Schlafen von einer dunklen Gestalt aufgesucht und ĂŒberredet, Mitglied zu werden… Die AthmosphĂ€re ist echt umwerfend realistisch. Überall wurschteln NPCs herum, die sich frei unterhalten und Quests anbieten etc. Echt ein absoluter Sucht-Garant. Muss aufpassen, dass ich noch Zeit zum Lernen fĂŒr die Klausur am Samstag finde 🙂

Insgesamt ist Oblivion also ein Spitzenkandidat, um die lange Zeit bis September zu ĂŒberbrĂŒcken… dann erscheint ja erst Gothic 3 :'(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax