Einstieg in C#

Soeben ist meine neue Gute-Nacht-Lektüre eingetroffen: Jesse Liberty – Programmieren mit C#. Ich dachte mir, weil wir in der FH ja so wenig zu tun haben, fange ich mal ne neue Programmiersprache an 😉 Und da es das Visual Studio 2005 ja auch in der kostenlosen Express-Variante gibt, halte ich das für einen guten Einstieg. Jetzt fehlt mir nur noch ein Projekt, dass ich in C# umsetzen kann. Aber ich bin schon auf der Suche…

Mein letztes Buch (Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS) habe ich schon durch. Gut es waren auch nur 350 Seiten… Der größte Teil des Inhalts war mir leider schon vorher bekannt, besonders das barrierearme Gestalten von Websites, das über die Hälfte des Inhalts ausmacht. Aber im CSS-Teil konnte ich dann doch noch einige praktische Sachen mitnehmen gerade was die Kompatibilität der Seiten zu den unterschiedlichen Browsern angeht.
Insgesamt ist das Buch ganz gut geschrieben, aber was mich genervt hat, sind die vielen Wiederholungen der wichtigen Hinweise zu Beginn des Buches. Nach zweimaligem Lesen weiß man dann doch endlich, dass man Menüs mit UL-Tags erstellen sollte etc. Für mich war der CSS-Teil auch nicht umfangreich genug. Da hatte ich mir deutlich mehr erhofft…

Hier noch schnell die Links zu den Seiten der Autoren und zur Seite des Buches selbst (Achtung, in Listenform ;)):

2 Kommentare

  1. wirst sehen. c# ist wirklich eine super programmiersprache 😉 ich mach fast nix mehr andres. und das framework ist einfach genial. noch dazu kostenlos von microsoft …sowas gibts auch ?? 🙂

  2. Ja, habe mich jetzt schonmal in die Grundlagen eingelesen. Datentypen, Klassen etc. und ich muss sagen, die haben ja alle guten Sachen von Java, VB etc. zusammengeschmissen 😉
    Ich freue mich auch schon drauf loszulegen. Das Visual Studio ist schon installiert… hehe 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax