Wikis im Unternehmenseinsatz

Habe mich in den letzten Tagen nun ausgiebig mit obigem Thema beschäftigt und schon knapp über 10 Seiten dazu verfasst. Allerdings erstmal nur Theorie über Wissensmanagement und das Wiki an sich.

Was ich nicht wusste: Das Wiki-Konzept entstand in Zusammenhang mit den ersten Ansätzen zum Wissensmanagement. D.h. die Software ist quasi für das WM entwickelt worden und daher natürlich auch perfekt dafür einsetzbar. Und so geschieht es ja auch bei uns im Unternehmen und zwar mit großem Erfolg, wie ich meine. Sehr schöne finde ich übrigens, dass MediaWiki in der neuen Version (1.5.5) nun valides HTML ausgibt. Das sehe ich am schönen grünen Kreis unten rechts im Firefox. Recht interessant fand ich das SEKI-Modell, dass die Transformation von implizitem und explizitem Wissen anschaulich darstellt. Dazu habe ich dann diese nette Grafik (natürlich aus der Wikipedia) entdeckt.

Das SEKI-Modell

Auf jeden Fall werde ich den normalen Umfang einer Hausarbeit mit diesem Thema wohl sprengen, da es noch viel zu erzählen gibt, gerade was die Anpassung der Software und die Strukturierung der Inhalte angeht. Das war nämlich so ziemlich die umfangreichste Arbeit, die es bei der Implementierung des Wikis zu erledigen gab…

Die meiner Meinung nach interessantesten/informativsten Links sind die folgenden:

Heute abend ist aber erstmal das große Bowlingturnier der Firma. Dort werde ich zwar wohl eher auf den unteren Rängen landen (letztes Mal war ich auf Platz 70 von 90 oder so), aber dafür gibt’s die Getränke umsonst 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax